Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Er starb mit 72: Bonbonproduzent Axel Müller-Vivil ist tot

Axel Müller-Vivil (li.) und sein Sohn und Nachfolger Alexander Constantin Müller-Vivil.
Axel Müller-Vivil (li.) und sein Sohn und Nachfolger Alexander Constantin Müller-Vivil.
Foto: dpa

Unternehmer Axel Müller-Vivil ist tot. Der Chef des Bonbonherstellers Vivil starb im Alter von 72 Jahren. das teilte das Unternehmen im badischen Offenburg am Sonntag mit.

Müller-Vivil leitete das 1903 von einem Großvater August gegründete Familienunternehmen in dritter Generation fast ein halbes Jahrhundert lang. Er hatte mit 23 Jahren die Unternehmensführung übernommen. Die Nachfolge als Firmenchef wird sein Sohn Alexander Constantin Müller-Vivil (43) übernehmen.

Vivil ist einer der bekanntesten Bonbonhersteller in Deutschland. Seit 1919 produziert das Unternehmen in Offenburg. Es zählt nach eigenen Angaben 222 Mitarbeiter und mehr als 80 Produkte. Es befindet sich im Familienbesitz. Zu den bekanntesten Marken gehören „Vivil“ und „Antjes“. Ein Drittel der Produktion geht laut Unternehmen ins Ausland, Vivil ist in mehr als 30 Ländern vertreten.

Vivil ist nach eigenen Angaben in Europa Marktführer von Ohne-Zucker-Bonbons. Müller-Vivil habe sie in den 1970er Jahren erfunden und damit einen neuen Markt geschaffen, hieß es.

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen Politik & Wirtschaft
Die Jeans stand im Fokus des ARD-Markenchecks.

Es gibt nur wenige Menschen, die sie nicht tragen - oder sie zumindest im Schrank hängen haben: die Jeans. Aber was taugen die Jeans von heute? Muss man immer in ein teures Markenmodell investieren? Der ARD-Markencheck hakte nach.   mehr...

Die Lufthansa will die Arbeitsniederlegung, die laut Pilotengewerkschaft Langstreckenflüge treffen soll, ins Leere laufen lassen und sämtliche 40 Verbindungen anbieten.

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hat den für Dienstag geplanten Streik bei der Lufthansa abgesagt. Die Lufthansa-Geschäftsleitung habe der Vereinigung Cockpit einen veränderten Forderungskatalog zur Übergangsversorgung übermittelt, teilte die Gewerkschaft am Montagabend mit.  mehr...

AfD-Chef Lucke (M.) und der Brandenburger Spitzenkandidat Alexander Gauland (r.) bejubeln 12,2 Prozent.

Die „Alternative für Deutschland“ wird mit ihrem Raketenstart in Euro- und ostdeutschen Landesparlamenten für den Rest der Parteien immer mehr zum „Albtraum für Deutschland“. Wir beantworten die wichtigsten Fragen:  mehr...

Aktuelle Videos