Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Bundestagswahl: Merkel will nur ein TV-Duell mit Steinbrück

Kanzlerin Merkel bei einer Rede im Bundestag.
Kanzlerin Merkel bei einer Rede im Bundestag.
Foto: dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der Forderung von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück nach mindestens zwei TV-Duellen eine Absage erteilt.

„Die Bundeskanzlerin sieht keinen Grund, von ihrer Tradition der Jahre 2005 und 2009, jeweils eine TV-Debatte zu führen, abzuweichen“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Donnerstag in Berlin.

Steinbrück hatte zuvor betont: „Ich plädiere dafür, dass es mindestens zwei Duelle mit Frau Merkel gibt.“ Er sei gespannt, ob Merkel kneife, sagte Steinbrück.

Kandidat Steinbrück fordert die Kanzlerin heraus.
Kandidat Steinbrück fordert die Kanzlerin heraus.
Foto: dpa

Die Kanzlerin werde sicher versuchen, weiter auf roten Teppichen und Gipfeln zu glänzen und die heiße Wahlkampfphase so weit wie möglich nach hinten zu schieben, sagte der 66-Jährige. Im Bundestagswahlkampf 2009 hatte sich Merkel Mitte September zwei Wochen vor der Bundestagswahl dem einzigen Duell mit dem damaligen SPD-Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier gestellt.

Steinbrück warf Merkels Union vor, sie versuche, SPD-Themen zu kopieren. „Man merkt, die hecheln uns hinterher.“ Nach dem rot-grünen Wahlerfolg in Niedersachsen sei eine Distanzierung der Union von der FDP zu erkennen. Aber „großkoalitionäre Anwandlungen“ werde die SPD nicht erwidern. Der SPD-Kanzlerkandidat bekräftigte, nicht für eine große Koalition unter Merkels Führung zur Verfügung zu stehen.

Auch interessant
Weitere Meldungen Politik & Wirtschaft
Der neue Fünfer und Zehner sind seit dem Jahr schon im Umlauf. Im nächsten Jahr wird der 20-Euro-Schein folgen. Wie er bloß aussehen wird?

Nach dem Fünfer und Zehner reiht sich nun gesellig auch der 20-Euro-Schein in die neue „Europa-Serie“ ein. Die Dritte, der neuen Banknoten wird im Februar vorgestellt.  mehr...

Vielen Frauen bereitet ihre Menstruation jeden Monat heftige Beschwerden.

Wenn Frauen ihre Regelblutung haben, geht es ihnen oft dreckig. Ein britischer Gynäkologe fordert deshalb: Drei bezahlte Tage Menstruations-Urlaub für weibliche Mitarbeiter – jeden Monat!  mehr...

Bundesrat billigt Gesetz gegen pornografische Kinderbilder

Der Bundesrat billigte am Freitag einen Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Umsetzung europäischer Vorgaben zum Sexualstrafrecht. Auslöser für die Gesetzesverschärfung war auch der Fall Sebastian Edathy.  mehr...

comments powered by Disqus
Aktuelle Videos