Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Auch Saarland dabei: Bundesländer sprechen sich für NPD-Verbot aus

Auch das Saarland hat sich entschieden, den Antrag für das Verbot mitzutragen.
Auch das Saarland hat sich entschieden, den Antrag für das Verbot mitzutragen.
Foto: dpa

Die Innenminister der Länder sprechen sich einstimmig für ein neues NPD-Verbotsverfahren aus.

Nach dem Einlenken von Hessen und Niedersachsen hat sich jetzt auch das Saarland entschieden, den Antrag für ein Verbot der Partei mitzutragen.

Die Regierungschefs wollen Donnerstag beraten, ob sie der Empfehlung folgen.

Weitere Meldungen Politik & Wirtschaft
GDL-Chef Claus Weselsky

Es soll weitere Verhandlungen geben - das ist die Botschaft nach getrennten Treffen der Bahn mit den Gewerkschaften GDL und EVG. Streiks soll es vorerst nicht geben.  mehr...

Will die Filialen retten: Rechtsanwalt Walter Scheuerl (53).

Er vertrat Schweinemäster, Zirkusbetreiber, denen Tierquälerei vorgeworfen wurde, Pelztierfarmer und den Textil-Ausbeuter „Kik“. Jetzt kämpft der Bürgerschafts-Abgeordnete und Anwalt Walter Scheuerl (53, parteilos) für einen neuen umstrittenen Mandanten: Den deutschen Franchisenehmer von „Burger King“.   mehr...

„Ein Hund erträgt stumm und unterwürfig sexuelle Übergriffe vom Menschen und erleidet dabei physische und psychische Schäden“, so Tierschützerin Simone Schröder

Im Umfeld der aktuellen ARD-Themenwoche Toleranz rechtfertigt ein Mann in einem öffentlich-rechtlichen Radiosender seine sexuelle Beziehung zu seinem Hund.   mehr...

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Aktuelle Videos