Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Ärgerliche Abzocke: Kanzlerin will Spritpreis in den Griff bekommen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
Foto: dpa

Erst machte sie den Piraten ein Kompliment: Die direkte Parteiarbeit via Internet gefalle ihr gut, lobte Merkel die Newcomer. Das wolle die Union auch noch besser machen.

Dann ging es um die ärgerliche Sprit-Abzocke. Die Bundeskanzlerin hofft auf den Wettbewerb und die Kräfte des Marktes. In der „Neuen Westfälischen“ forderte sie, dass den Ölkonzernen mit Hilfe des Wettbewerbsrechts verboten werden soll, an die eigenen Tankstellen Benzin billiger abzugeben als an konkurrierende freie Tankstellen.

So will Merkel den bislang ungebremsten Anstieg der Benzinpreise in den Griff bekommen. Sie hofft auf mehr Transparenz: „Um dies besser zu erkennen, wollen wir sie mit der Schaffung einer sogenannten Markttransparenzstelle zu mehr Offenheit bei der Preisgestaltung bringen“, so Merkel.

Von einer Erhöhung der Pendlerpauschale, wie sie vor allem von der FDP gefordert wird, hält die Kanzlerin gar nichts: „Die Pendlerpauschale ist eine Entfernungspauschale, die für jeden gilt, der zur Arbeit fährt, ob per Fahrrad, U-Bahn oder Bus.“

Auch interessant
Weitere Meldungen Politik & Wirtschaft
MH-17-Wrackteile liegen verstreut an der Absturzstelle. Immer wieder plündern hier Soldaten.
|  2

Pietätlose Szenen: Separatisten plündern an der Absturzstelle des Flugs MH17. Sie ergaunern vor allem die Handys der Toten. Wollten die Soldaten so etwa Beweise zum Absturz verschwinden lassen?   mehr...

Ministerpräsident Arseni Jazenjuk ist zurückgetrenen.
|  2

Die Regierung der Ukraine ist am Donnerstag zurückgetreten. Das teilte Ministerpräsident Arseni Jazenjuk in Kiew mit.  mehr...

Tatort Flüchtlingsboot: Ein Experte der maltesischen Marine untersucht die Spuren des Massakers.
|  14

Auf der Überfahrt kam es zu einem unfassbaren Blutbad. 60 Flüchtlinge wurden erstochen, Dutzende über Bord geworfen. 181 Menschen starben. Als mutmaßliche Täter wurden fünf Migranten festgenommen.  mehr...

Aktuelle Videos