Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Ärgerliche Abzocke: Kanzlerin will Spritpreis in den Griff bekommen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
 Foto: dpa

Erst machte sie den Piraten ein Kompliment: Die direkte Parteiarbeit via Internet gefalle ihr gut, lobte Merkel die Newcomer. Das wolle die Union auch noch besser machen.

Dann ging es um die ärgerliche Sprit-Abzocke. Die Bundeskanzlerin hofft auf den Wettbewerb und die Kräfte des Marktes. In der „Neuen Westfälischen“ forderte sie, dass den Ölkonzernen mit Hilfe des Wettbewerbsrechts verboten werden soll, an die eigenen Tankstellen Benzin billiger abzugeben als an konkurrierende freie Tankstellen.

So will Merkel den bislang ungebremsten Anstieg der Benzinpreise in den Griff bekommen. Sie hofft auf mehr Transparenz: „Um dies besser zu erkennen, wollen wir sie mit der Schaffung einer sogenannten Markttransparenzstelle zu mehr Offenheit bei der Preisgestaltung bringen“, so Merkel.

Von einer Erhöhung der Pendlerpauschale, wie sie vor allem von der FDP gefordert wird, hält die Kanzlerin gar nichts: „Die Pendlerpauschale ist eine Entfernungspauschale, die für jeden gilt, der zur Arbeit fährt, ob per Fahrrad, U-Bahn oder Bus.“

Auch interessant
Weitere Meldungen Politik & Wirtschaft
Junge Mitglieder der kommunistischen Jugend demonstrieren für ein „Nein“.

Athen Fünf Regierungen arbeiten sich in Athen seit Ausbruch der Krise an deren Bewältigung ab – jetzt sollen es die Bürger richten. Ein Armutszeugnis! Aber es gibt auch verfassungsrechtliche Bedenken. Die wichtigsten Fragen.  mehr...

Die Verantwortlichen des „Spiegel” haben Strafanzeige wegen des Verdachts der geheimdienstlichen Agententätigkeit und der Verletzung des Fernmeldegeheimnisses erstattet.

Das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ geht davon aus abgehört worden zu sein. Die Verantwortlichen des Magazins haben daher Strafanzeige wegen des Verdachts der geheimdienstlichen Agententätigkeit erstattet.  mehr...

Eine junge Frau steht am Geldautomaten – hinter ihr ein Polizist.

Steht der Grexit kurz bevor oder schafft Athen im Schuldendrama doch noch die Wende? Die Griechen steuern bei ihrem Referendum zur Schuldenkrise auf eine schicksalhafte Entscheidung zu. Mehr im Ticker.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Videos
Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld

Zur mobilen Ansicht wechseln