Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

„Konrad Adenauer“: Das ist der neue Airbus für die Kanzlerin

Das ist der neue Airbus für die Bundesregierung
Hamburg/Berlin –  

Das besondere Kennzeichen behält auch der neue Kanzler-Jet: den schwarz-rot-goldenen Zierstreifen...

Zudem wird das neue Flugzeug für Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Minister ebenfalls „Konrad Adenauer“ heißen.

Der A340 mit VIP-Ausstattung, 143 Plätzen und einer Reichweite von 13.500 Kilometern wird an diesem Mittwoch in Hamburg von der Lufthansa an das Verteidigungsministerium übergeben.

Mit einem Raketenabwehrsystem sollen auch moderne Sicherheitsstandards bedient werden. Die Störtechnologie kann Boden-Luft-Raketen ablenken. Wann der erste Dienstflug eines Regierungsmitglieds mit dem neuen Flieger stattfindet, steht noch nicht fest.

Die Flugbereitschaft der Bundeswehr hatte bereits vor einem Jahr mit der längst überfälligen Modernisierung ihrer VIP-Flotte begonnen. Als erstes wurden zwei Flugzeuge vom Typ A319 mit 44 Plätzen angeschafft. Jetzt werden auch die mehr als 20 Jahre alten Flaggschiffe vom Typ Airbus 310 ausgetauscht, die 1990 von der DDR-Fluggesellschaft Interflug übernommen worden waren.

Ganz neu sind auch die Nachfolgemodelle nicht. Sie waren bereits mehr als zehn Jahre für die Lufthansa im normalen Passagierbetrieb unterwegs und wurden jetzt für die Belange der Regierungsreisen umgebaut. Die neuen Flieger sollen aber sicherer, komfortabler und geräumiger sein. Der A310 kann nur 91 Passagiere transportieren.

Eine zweite Maschine vom Typ A340 soll im Juni ausgeliefert werden. Die Namen der beiden A310 werden übernommen: „Konrad Adenauer“ und „Theodor Heuss“. Für Kurzstrecken sollen bis Ende des Jahres zudem vier Bombardier-Maschinen vom Typ Global 5000 für zwölf Passagiere angeschafft werden.

Die Modernisierung der VIP-Flotte war dringend notwendig. Immer wieder hatte es in den vergangenen Jahren Pannen gegeben. Die alten Maschinen werden von der bundeseigenen Verwertungsgesellschaft Vebeg versteigert.

Der von der Lufthansa Technik überarbeitete Airbus A340 ist damit das neue Flaggschiff der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung in Köln-Wahn.

Weitere Meldungen Politik & Wirtschaft
UNESCO-Weltkulturerbe in Schutt und Asche.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) machte jetzt das wahr, was viele Experten befürchteten: Die Vernichtung der antiken Stätten in Palmyra.  mehr...

Drei Anbieter, vier Marken: Die Versteigerung für neue Mobilfunk-Frequenzen hat begonnen.

Die Bundesnetzagentur hat mit der milliardenschweren Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen begonnen. Bei der Auktion gehen drei Bieter an den Start.  mehr...

Die Vorratsdatenspeicherung sorgt wieder einmal für Debatten im Bundestag.

Die Bundesregierung will am Mittwoch einen Gesetzentwurf zur Speicherung von Telefon- und Internetdaten auf den Weg bringen. Der ehemalige oberste Datenschützer übt heftige Kritik.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 9 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Videos