Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    8.579 Abonnenten

PAOLO GUERRERO: Gegen Schalke will er spielen

Paolo Guerrero beim HSV-Training am Dienstag
Foto:

Witters

Zumindest einer erfreut sich allerbester Laune. Während seine Kollegen eher nachdenklich an der Arena vorfuhren, strahlte Paolo Guerrero über beide Ohren. Autogramme, Fotos, Schwätzchen mit den Fans - der Peruaner ist bombig drauf. Und verkündete dies dann auch sogleich: "Wenn ich jetzt schon nicht mit Anderlecht darf, dann hoffe ich, am Sonntag gegen Schalke im Kader zu stehen."



Er gibt nicht auf. Guerrero will so schnell wie möglich sein Comeback feiern. "Ich fühle mich fit. Natürlich reicht meine Kraft noch nicht für 90 Minuten - aber ich denke, dass ich ein paar Minuten spielen könnte. Aber die Ärzte sehen das noch etwas anders."



Genau das ist der Punkt. Guerrero trainiert bereits gut mit, wird aber noch aus allen Zweikampfsituationen herausgehalten. Wohl erst in zwei Wochen könnte sein Comeback Thema werden. Immerhin auch dann noch um einiges früher als erwartet.