Panorama
Aktuelle Nachrichten zu Ereignissen, Skandalen und Unglücken

MOPONewsPanorama
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Wand miaute: Katze versehentlich eingemauert

Völlig verängstigt: die arme Mieze kurz nach ihrer Befreiung.
Völlig verängstigt: die arme Mieze kurz nach ihrer Befreiung.
 Foto: Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld

Vier Tage lang war die Katze einer Hausbesitzerin im Oberharz verschwunden. Und wo steckte sie? In der Badezimmerwand. Dort hatten sie die Handwerker aus Versehen eingemauert. Um die Mieze zu befreien, musste die Feuerwehr anrücken.

Handwerker hatten einen Wasserschaden in dem alten Bergmannshaus in Clausthal-Zellerfeld repariert. Dazu öffneten sie die Wand, um an die Leitung zu kommen. In einem unbemerkten Moment schlüpfte die Katze in das Loch. Doch raus kam sie nicht mehr - die Handwerker hatten das Loch schon wieder zugemauert.

In diesem Loch verharrte die Katze ganze vier Tage lang.
In diesem Loch verharrte die Katze ganze vier Tage lang.
 Foto: Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld

Vier Tage lang verharrte das arme Tier in seinem Gefängnis - und miaute jämmerlich. Nach längerer Suche fand die verwirrte Besitzerin heraus, dass das Miauen aus der Wand kam und rief die Feuerwehr.

Die Katze sei total verängstigt gewesen, sagte Ortsbrandmeister Thomas Bremer am Montag. „Ansonsten ging es ihr aber gut.“

Weitere Meldungen Panorama
Nach wie vor halten Ermittler an der Theorie fest: Copilot Andreas L. brachte die Maschine bewusst zum Absturz.

Nach wie vor halten Ermittler an der Theorie fest: Copilot Andreas L. brachte die Maschine bewusst zum Absturz. Was aber passiert mit seinem Leichnam, falls dieser gefunden wird?  mehr...

Die Rettungshubschrauber kehren im Minutentakt aus den schneebedeckten Bergen wieder zurück ins Tal.

Immer noch ist die Alpenregion der Hoch-Provence im Ausnahmezustand. Viele Einheimische sehnen sich nach Normalität. Aber sie wissen: Nichts wird mehr so sein wie vor dem Absturz. Eine Bilanz.  mehr...

Mit Hubschraubern werden die Leichen der Absturz-Opfer am Berg geborgen.

Die Ermittlungen zum Germanwings-Absturz laufen auf Hochtouren. Allerdings hat die Bergung der 150 Toten höchste Priorität, das sagt Robin am Sonntag.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Videos