Panorama
Aktuelle Nachrichten zu Ereignissen, Skandalen und Unglücken

MOPONewsPanorama
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Vergessen oder ausgesetzt?: Kind alleine am Bahnhof - Polizei sucht seit Tagen die Eltern

UPDATE: Am 16. April meldete sich die Mutter des kleinen Amirs bei der Polizei.
UPDATE: Am 16. April meldete sich die Mutter des kleinen Amirs bei der Polizei.
 Foto: Polizei

Vergessen oder ausgesetzt? Die hessische Polizei sucht seit Tagen nach den Eltern eines kleinen Jungen, der alleine und hilflos am Hanauer Hauptbahnhof aufgefunden worden war.

„Wir haben keinerlei Hinweise, wo er hingehört“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Das zweieinhalb bis dreijährige Kind, das am Sonntagabend am Bahnhof entdeckt wurde, stamme möglicherweise aus einer persisch sprechenden Familie und könne kein Deutsch. Ob es verloren ging oder sich selbst überlassen wurde, ist völlig unklar. Bislang sei der Junge nirgends als vermisst gemeldet worden.

Das Kind heißt nach eigenen Angaben Amir, ist knapp einen Meter groß und wurde der Polizei zufolge bei Pflegeeltern untergebracht. Die Ermittler hoffen nun auf Hinweise von Zeugen, die den Buben vielleicht während einer Zugfahrt gesehen haben.

Weitere Meldungen Panorama
Das Auto mag ein toller Ort für das Liebesspiel sein - in diesem speziellen Fall wurde das Paar allerdings ein wenig zu laut.

Weil ihm der Liebesakt eines Paares im Auto vor seinem Haus zu laut war, hat ein Anwohner in Lörrach (Baden-Württemberg) die Polizei alarmiert.  mehr...

Gegen 3 Uhr entdeckte ein Passant den weinenden Jungen auf offener Straße und rief die Polizei.

Die Ermittlung der Eltern habe sich allerdings zunächst schwierig gestaltet, teilten die Beamten mit - der Junge nannte als Namen lediglich „Mama“ und „Papa“.  mehr...

In der Nähe der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu verbrennen Familien Angehörige, die bei dem schweren Beben am Sonnabend ums Leben kamen.

Am Tag nach dem schwersten Erdbeben seit 80 Jahren suchen Einsatzkräfte weiter nach Überlebenden. Eine große internationale Hilfswelle lief inzwischen an – erreicht aber vor allem die Hauptstadt.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Videos