Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Aktuelle Nachrichten zu Ereignissen, Skandalen und Unglücken

MOPONewsPanorama
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Unbewaffneten Jungen erschossen: Todesschütze wieder auf freiem Fuß

George Z. wurde aus der Untersuchungshaft entlassen.
George Z. wurde aus der Untersuchungshaft entlassen.
 Foto: dpa

Vor knapp acht Wochen starb der 17-jährige Trayvon Martin. Der dunkelhäutige Teenager wurde erschossen. Der Todesschütze George Z. (28) wurde am Sonntag kurz vor Mitternacht (Ortszeit) aus dem Gefängnis entlassen. Der 28-Jährige bleibt bis zum Prozess auf freiem Fuß.

George Z. konnte das Gerichtsgebäude nach Zahlung von 150.000 Dollar (114.000 Euro) als vorläufig freier Mann verlassen. Er wurde nach der Anhörung an einen unbekannten Ort gebracht. Die Freilassung ist mit Auflagen: So darf er Florida nicht verlassen. Außerdem trägt Z. elektronische Fesseln. Beim in Kürze startenden Prozess muss sich der 28-Jährige wegen Mordes mit bedingtem Vorsatz vor Gericht verantworten.

Er verließ das Gerichtsgebäude - vorläufig - als freier Mann.
Er verließ das Gerichtsgebäude - vorläufig - als freier Mann.
 Foto: dapd

Geroge Z., der als Freiwilliger bei einer Nachbarschaftswache - aktiv ist, hatte den unbewaffneten 17-jährigen Trayvon Martin am 26. Februar in einer geschlossenen Wohnanlage in der Stadt Sanford erschossen. Z. erklärte, in Notwehr gehandelt zu haben.

Auch interessant
Weitere Meldungen Panorama
Ein 19-Jähriger ist in Unna von einer S-Bahn überrollt worden. Er kam beinahe unverletzt davon.

Ein 19-Jähriger ist in Unna von einer S-Bahn überrollt worden und hat nur eine Platzwunde am Kopf davon getragen.  mehr...

Aquarust hat meist die Form von feinen weißen Kristallen. Es wird entweder geschnupft - sehr schmerzhaft - oder geschluckt.

Verwirrt torkelten 29 Heilpraktiker durch das Tagungszentrum im niedersächsischen Handeloh. Sie hatten die Szene-Droge „Aquarust“ genommen. Wir erklären, wie gefährlich die verbotene Substanz ist.   mehr...

Hier liebkost Seehundmutter Alice ihren Nachwuchs Rieke.

Das kleine Seehundmädchen Rieke muss ohne ihre Mama aufwachsen: Seehund Alice aus dem Osnabrücker Zoo ist an einem Darmverschluss gestorben. Vermutlich hatte ein Besucher diesen ins Gehege geworfen.   mehr...

comments powered by Disqus

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Videos

Zur mobilen Ansicht wechseln