Panorama
Aktuelle Nachrichten zu Ereignissen, Skandalen und Unglücken

MOPONewsPanorama
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Rätsel gelöst: „Sandy Island“ war ein Kopierfehler!

Die Insel, die bei Google Earth verzeichnet war, ist gar keine.
Die Insel, die bei Google Earth verzeichnet war, ist gar keine.
Foto: Google Earth

Das Rätsel um die geheimnisvolle Insel „Sandy Island“ ist gelöst! Ein Wissenschaftler aus Neuseeland fand heraus, dass die Insel tatsächlich niemals existierte.

Seit über 100 Jahren tauchte „Sandy Island“ oder „Sable Island“ immer wieder auf verschiedenen Karten auf - bei Yahoo Maps, Bing Maps und Google Maps war die Insel als ein kleiner schwarzer Fleck zu sehen. Australische Forscher hatten sich auf die Suche nach ihr begeben, aber nichts gefunden.

Shaun Higgins, Bibliothekar des Auckland Museums in Neuseeland, stieß nun auf die Quelle des Fehlers. „Soweit ich das beurteilen kann, hat das Walfängerschiff Velocity die Insel eingetragen“, erklärte Higgins dem australischen Radiosender ABC. Demnach stammt der Eintrag aus dem Jahr 1876.

Der Bibliothekar vermutet, dass die vermeintliche Insel nur den Hinweis auf eine Gefahr darstellt. Der Kapitän des Schiffes habe an dieser Stelle einen heftigen Wellenbank und Sandbänke vermerkt. „Sie könnten ein flaches Riff verzeichnet haben oder gedacht haben, sie sähen eines. Aber es könnte alles sein. Fest steht, dass die Form über die Jahre immer weiter kopiert wurde“, sagt Higgins.

Tatsächlich ist an dem Ort der Phantominsel nichts außer dem tiefen Pazifik.

Auch interessant
Weitere Meldungen Panorama
Tausende Euro hat ein demenzkranker Senior im Bus liegenlassen.
|  1

„Wir haben alles versucht, das Geld wiederzufinden“, sagte der Betreuer des Seniors. Mit Busfahrern geredet, die Strecke abgelaufen, bei der Bank nachgehört - alles ohne Erfolg.  mehr...

Máxima, Königin der Neiderlande weinte am Flughafen von Eindhoven bittere Tränen.
|  0

Es sind unglaublich traurige Bilder aus Eindhoven. Die ersten Opfer des Flugzeugabsturzes in der Ostukraine sind in die Niederlande gebracht worden.   mehr...

Helfer untersuchen das Wrack der TransAsia -Maschine.
|  3

Bei einer missglückten Notlandung eines Flugzeuges in Penghu auf Taiwan sind nach amtlichen Angaben 47 Menschen ums Leben gekommen. Das berichtete die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch.  mehr...

Aktuelle Videos