Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Aktuelle Nachrichten zu Ereignissen, Skandalen und Unglücken

MOPONewsPanorama
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Nazi-Terror: Beate Zschäpe: Mord-Anklage erhoben

Sie soll eine weitaus wichtigere Rolle im Terror-Trio gespielt haben, als bisher angenommen: Beate Zschäpe.
Sie soll eine weitaus wichtigere Rolle im Terror-Trio gespielt haben, als bisher angenommen: Beate Zschäpe.
 Foto: dapd

Das Oberlandesgericht München hat die Anklage gegen die mutmaßliche Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe in vollem Umfang zugelassen. Das sagte Zschäpes Verteidiger Wolfgang Stahl am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa in München.

Damit muss sich die 38-Jährige wegen des Verdachts der Mittäterschaft an den zehn Morden des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ vor Gericht verantworten. Eine Sprecherin des Oberlandesgerichts wollte die Berichte nicht kommentieren. Das Verfahren soll voraussichtlich im April beginnen.

Das Gericht ließ demnach auch die Anklage gegen vier mutmaßliche Unterstützer und Helfer der Gruppe zu, und zwar bis auf wenige Details unverändert. Im Eröffnungsbeschluss des 6. Strafsenats heißt es nach Angaben des „Tagesspiegel“, die Angeklagten seien der ihnen vorgeworfen Straftaten hinreichend verdächtig. Nach vorläufiger Wertung bestehe die Wahrscheinlichkeit einer Verurteilung.

Die Richter ordneten zudem die Fortdauer der Untersuchungshaft gegen Zschäpe und den Ex-NPD-Funktionär Ralf Wohlleben an. Neben Zschäpe gehörten Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos dem Terror-Trio an, beide sind inzwischen tot.

Auch interessant
Weitere Meldungen Panorama
Der Frachter „Purple Beach“ wurde evakuiert.

Ein Feuer an Bord des Hamburger Frachters „Purple Beach“ hielt ab der Nacht zu Dienstag die Nordseeküste in Atem...   mehr...

Ein Kaninchenbaby wie dieses fand den Tod durch eine Fahrradluftpumpe.

Schock in Dänemark: Baby-Kaninchen „Allan“ wird in einer Show zu Tode geprügelt und später verzehrt. Die Moderatoren stehen heftig in der Kritik. Warum haben sie das gemacht?  mehr...

Ein 14-Jährige wurde wegen IS-Unterstützung zu zwei Jahren Haft verurteilt, wovon 16 Monate zu Bewährung ausgesetzt wurden.

Die Propaganda des „Islamischen Staats“ hat schon viele Jugendliche in Europa verführt, für die Terrormiliz zu kämpfen. Nun muss ein 14-jähriger Teenie aus Österreich deshalb in den Knast.  mehr...

comments powered by Disqus

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Videos