Panorama
Aktuelle Nachrichten zu Ereignissen, Skandalen und Unglücken

MOPONewsPanorama
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Lautsprecher-Durchsage: „Zug nach Auschwitz“ schockt Fahrgäste

In einem Zug nach Brüssel machte ein Unbekannter eine Schock-Durchsage.
In einem Zug nach Brüssel machte ein Unbekannter eine Schock-Durchsage.
Foto: dpa

„Willkommen im Zug Richtung Auschwitz“. Mit dieser Durchsage schockierte ein Unbekannter am Donnerstagabend Fahrgäste auf dem Weg nach Brüssel.

„Alle Juden werden gebeten, in Buchenwald auszusteigen“, verkündetet der Übeltäter weiter. Wie der belgische Rundfunk RTBF am Freitag berichtete, löste die Lautsprecher-Ansage im Zug von Namur nach Brüssel blankes Entsetzen bei den Reisenden aus.

Auschwitz-Birkenau und Buchenwald waren in der Zeit des Nationalsozialismus zwei Vernichtungslager, in denen systematisch Juden ermordet wurden.

Nach Angaben der belgischen Bahngesellschaft SNCB war ein Mann in die Kabine mit dem Lautsprecher eingedrungen und hatte die Ansage auf Französisch gemacht. Als der Schaffner in die Kabine lief, war der Unbekannte laut RTBF wieder verschwunden. Der unbekannte Ansager konnte nicht gefasst werden.

Die Bahngesellschaft verurteilte die antisemitische Aktion. Ein Sprecher schloss im Radio aus, dass ein Bahnangestellter die Durchsage gemacht haben könnte. Man werde dem Vorfall nachgehen.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Panorama
Soll einen Menschen getötet haben und Leichenteile verschickt haben: Luka Rocco Magnotta (29)

Er tötete einen Studenten, schickte Teile der Leiche an Behörden und Parteien. Nun wird Luka Magnotta der Prozess gemacht. Doch wegen der komplizierten Jury-Auswahl muss der Auftakt verschoben werden.  mehr...

Jeden Tag statten tausende Touristen der Freiheitsstatue einen Besuch ab. Ein Ausflugsboot ist bei der Stippvisite auf Grund gelaufen.

So hatten sie sich ihre erste Begegnung mit der Freiheitsstatue sicher nicht vorgestellt: Mehr als 120 Passagiere liefen am Samstag mit ihrem Ausflugsboot in New York nahe der Statue auf Grund.   mehr...

Beamte transportieren das Bündel aus dem Hauptbahnhof. Die Leichnahme werden in Lübeck obduziert.

Psychologe Steffen Dauer über Kindstötungen und die möglichen Motive der Mütter.   mehr...

Aktuelle Videos