Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Aktuelle Nachrichten zu Ereignissen, Skandalen und Unglücken

MOPONewsPanorama
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Großeinsatz in Siegen: 28-Jähriger ballert um sich - Häuser evakuiert

Großeinsatz in Siegen

Großeinsatz in Siegen! Ein bewaffneter Mann hat am Mittwoch um sich geschossen. Den Angaben zufolge war der 28-Jährige von der Polizei an einem zunächst nicht genannten Ort aufgesucht worden.

Dabei hatte er mit einer Schusswaffe die Beamten bedroht und in die Luft geschossen. Anschließend flüchtete er mit den Dienstwaffen der Beamten, wie die Polizei mitteilte. Wie er an die Waffen gelangen konnte, wurde nicht mitgeteilt.

Bei einer Großfahndung wurde der Flüchtige in seiner Wohnung entdeckt. Nach Medienangaben gab der Mann vom Balkon seiner Wohnung mehrere Schüsse ab. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt. Die umliegenden Häuser wurden evakuiert. Laut der Polizei besteht für die Anwohner keine Gefahr, sie wurden in Sicherheit gebracht.

Schüler benachbarter Schulen wurden nach Medienangaben aufgefordert, die Gebäude zunächst nicht zu verlassen. Sie sollten im Laufe des Nachmittags von ihren Eltern abgeholt werden.

Weitere Angaben zu dem Einsatz machte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht. Spezialeinsatzkräfte sind vor Ort. Hinweise auf Verletzte gab es bislang nicht.

Weitere Meldungen Panorama
Ihre illegale Liebschaft brachte die 40-Jährige für mindestens drei Jahre hinter Gitter.

Eine 40-jährige Mutter aus Australien ist zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden. Sie hatte eine mehrmonatige Affäre mit einem Zwölfjährigen – und bekam ein Kind von ihm!  mehr...

Eine Nonne aus Villach will einen ehemaligen Ordensbruder heiraten. Doch ihre Ordensobern stellen sich quer..

Eine Nonne aus Österreich hat sich in einen Ordensbruder verliebt, sie wollen heiraten, doch Marias Orden stellt sich quer.  mehr...

Auf dieser Toilette im Parkhaus P20 beim Terminal 2 des Münchner Flughafens wurde das Neugeborene entdeckt.

Wer macht denn so was? Ein Kind ist offenbar auf einer Toilette des Münchner Airports zur Welt gebracht worden. Die Mutter verschwand danach spurlos.   mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Videos

Zur mobilen Ansicht wechseln