Panorama
Aktuelle Nachrichten zu Ereignissen, Skandalen und Unglücken

MOPONewsPanorama
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Gefährlicher Uni-Besuch: Problem-Bär vom Baum geschossen

Aus viereinhalb Metern Höhe fiel der betäubte Bär vom Baum.
Aus viereinhalb Metern Höhe fiel der betäubte Bär vom Baum.
Foto: dapd

Und wieder hat es einen Problem-Bären erwischt. Dieser stattliche 100-Kilo-Schwarzbär wollte sicher nur auf eine Studentenfete des Campus der University of Colorado.

Bestimmt wollte er das nichts ahnende Party-Volk nachts überraschen und kletterte deshalb am Tage auf einen Baum. Doch die Party war damit leider schon vorbei.

Wildlife-Officers hatten aber nicht viel Feierlaune übrig und setzten das Betäubungsgewehr an. Der gesellige Bär purzelte satte viereinhalb Meter in die Realität, landete zum Glück unverletzt auf einer weichen Matte, die die Wildhüter ausgelegt hatten.

Die Studenten hatten wohl Angst, dass die tierische Fete zu wilde Ausmaße annimmt. Der Bär lebt jetzt wieder ohne Probleme in einem Wildschutzgebiet.

Weitere Meldungen Panorama
Das versteigerte Hitler-Aquarell plus Notiz und Rechnung.

Immer wieder kommen „Kunstwerke“ von Adolf Hitler für Zehntausende Euro unter den Hammer. Ein Aquarell brachte zwei Schwestern aus Bayern nun einen Rekordpreis ein.  mehr...

Karisa mit Babybauch

Als es bei der Geburt ihres Sohnes zu Komplikationen kommt, entscheidet sich Karisa Bugal für das Leben des Kindes. Und gegen ihr eigenes.  mehr...

Vor kurzem mussten in einem Dort in Mecklenburg-Vorpommern rund 1000 Hühner, Enten und Gänse von Privathaltern getötet werden.

Die Vogelgrippe-Gefahr schien nachzulassen. Nun gibt es einen neuen Fall in Mecklenburg-Vorpommern - bei einem Wildvogel. Und das gibt Anlass zur Sorge  mehr...

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Aktuelle Videos