Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Aktuelle Nachrichten zu Ereignissen, Skandalen und Unglücken

MOPONewsPanorama
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Frostbeulen aufgepasst!: Wetter-Chaos in Stockholm - Schnee auch bei uns

Eine Boeing 737 wird am Stockholmer Flughafen enteist.
Eine Boeing 737 wird am Stockholmer Flughafen enteist.
 Foto: dpa

Schnee-Chaos in Schweden. Stockholms Flughafen Arlanda machte am Mittwoch fast vollständig schlapp. Nur eine Startbahn war noch frei, so ein Sprecher Flughafenbetreibers Swedavia.

Etwa 50.000 Reisende mussten Ausfälle und lange Verspätungen in Kauf nehmen. Kein Wunder, in Stockholm waren in der Nacht zum Mittwoch 20 Zentimeter Neuschnee gefallen.

Dem Wetter trotzen. Hier kämpft eine vollbeladene Frau gegen den Schneesturm.
Dem Wetter trotzen. Hier kämpft eine vollbeladene Frau gegen den Schneesturm.
 Foto: dpa

So viel Weiß wird es bei uns vorerst nicht geben. Der Deutsche Wetterdienst rechnet aber mit Schneefall am Freitag. Tief "Karin" zieht von Westen her auf und bringt ordentlich Wind und Regen mit. In den höheren Lagen gibt es geschlossene Schneedecken und Schneeverwehungen. Betroffen sind der Westen und Südwesten, im Nordosten bleibt es trocken.

Samstag weht aus Nordosten russische Kälte mit Dauerfrost herein. Minusgrade lassen die Menschen im ganzen Land bibbern und Zähne klappern. Am zweiten Advent wird es genauso kalt.

Wetter aktuell

Aktuelle Wetter-Vorhersage für Hamburg, Deutschland und die Welt. Dazu Regenradar und vieles mehr. Jetzt auf www.mopo.de/wetter.

Weitere Meldungen Panorama

Absoluter Wahnsinn: Über 100 km/h schnell und so hoch wie ein 20-Stöckiges Hochhaus - das ist die größte und gefährlichste (!) Wasserrutsche der Welt.   mehr...


Russischen Fischern sind extrem seltene Aufnahmen eines Riesen-Kalmars gelungen. Der Monster-Tintenfisch hatte es auf den Fang der Seeleute abgesehen.  mehr...

Kein Schmerzensgeld weil kein Vorsatz bezüglich der gesundheitlichen Folgen.

Er zog seinem Mitschüler den Stuhl weg und landete deshalb vor Gericht. Das Problem, das Opfer war Bluter. Das Gericht entschied trotzdem gegen die Zahlung eines Schmerzensgeldes.   mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Videos

Zur mobilen Ansicht wechseln