Nightlife
Partys, Clubs, heiße Fotos - alles rund ums Hamburger Nachtleben

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Wiedereröffnung: Der „Mojo Club“ ist zurück auf dem Kiez

Hunderte Gäste warten am Sonnabend vor dem Eingang zum Mojo Club.
Hunderte Gäste warten am Sonnabend vor dem Eingang zum Mojo Club.
Foto: dpa

Mehrere hundert Gäste haben am Sonnabend die Wiedereröffnung des berühmten „Mojo Clubs“ auf der Reeperbahn gefeiert. Auf der Einweihungsfeier gab es mehrere Live-Auftritte, zwischendurch legte Club-Gründer Oliver Korthals selbst Musik auf.

Von 1991 bis 2003 hatte der Club bereits auf dem Hamburger Kiez existiert. Er übernahm neue Musikstile aus der Londoner Clubszene wie Dancefloor Jazz und wurde damit über Hamburg hinaus bekannt. Der neue „Mojo Club“ mit der prestigeträchtigen Adresse „Reeperbahn 1“ liegt komplett unter der Erde und wird durch zwei Klappen im Straßenboden betreten.

Auch interessant
Weitere Meldungen Nightlife
Geplant von jungen Menschen, für junge Menschen - und junge Bands: Das Daughterville-Festival.

Feier-Freunde aufgepasst: Wir stellen Ihnen die 5 spannendsten Party-Events des Wochenendes vor.   mehr...

Es ist angerichtet: Die Veranstalter Jost Westerburg (l.) und Bahram Nimad.

Feier-Freunde aufgepasst: Wir stellen Ihnen die 5 spannendsten Party-Events des Wochenendes vor.   mehr...

EGO-Chefin Magdalena Solomun (35).

Für anspruchsvolle Elektro-, House- und Techno-Künstler war das Ego (Talstr. 9) der wohl wichtigste Club der Stadt. Jetzt lädt Betreiberin Magdalena Solomun zum großen „Summer Closing Special“.  mehr...

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Auf Facebook empfohlen