News
Aktuelle Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

MOPONews
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

VIP-LOUNGE: Die schönste Nachricht um 20 Uhr

Ob frühmorgens um 5.30 Uhr oder spätnachts um 0.25 Uhr - zu jeder noch so unchristlichen Zeit war ihr Auftritt perfekt. Patzer? Fehlanzeige. Laura Dünnwald - die schönste Nachrichtenfrau der "Tagesschau"-Riege. Jetzt katapultiert sich die Hamburgerin auf den News-Olymp, darf künftig zur Hauptausgabe um 20 Uhr auf den Schirm. Eine Ehre für jeden Sprecher. Ein Kultjob im TV-Biz. Am 1. September gehts los. Zehn Millionen Zuschauer sind jeden Abend garantiert! Und bei diesen blauen Augen dürfte die Quote noch steigen ... "Wir verstärken damit die weibliche Komponente in der Hauptausgabe", erklärt der NDR den Ritterschlag. Neben den Kolleginnen Eva Herman (46) Susanne Daubner (42) und Ellen Arnhold (44) ist die 31-jährige Laura Dünnwald zudem das "Küken" im Team. Und ein absoluter Blickfang. Die 1,78 Meter große Eppendorferin beweist schon seit 2001 bei der ARD-Nachrichtenfront ihr Talent. Lehrjahre, die sich nun auszahlen. "Laura zeichnet ein hohes Maß an Professionalität aus", lobt "Tagesschau"-Chefsprecher Jan Hofer. "Sie hat jede Möglichkeit wahrgenommen, sich weiterzubilden. Denn dieser Posten verlangt absolut korrekte Aussprache und Diktion." Ihr Alter spielt keine Rolle. Hofer: "Sie wirkt sehr erfahren und ist ein angenehmer Mensch. Das vermittelt sich auch nach außen." Die neue "Miss Tagesschau" - die schönste Nachricht des Tages.

Schmeling-Marke im Rathaus gefeiert

Starke Marke: Bundesfinanzminister Hans Eichel präsentierte gestern mit Ole von Beust im Rathaus die Sonderbriefmarke zu Ehren von Max Schmeling. Die am 8. September in einer Auflage von 12,5 Millionen Stück herauskommende Briefmarke (55 Cent) soll den Ex-Weltmeister im Schwergewichtsboxen in besonderer Weise ehren. Er wäre am 28. September 100 Jahre alt geworden. Eichel: "Schmeling war gelebte Menschlichkeit, ein Meister des Fairplay." Unter den 200 Gästen: Henry Maske, Luan Krasniqi, Uwe Seeler.

Modisches »Fegefeuer« in der Langen Reihe

Seit mehr als 15 Jahren widersetzt sich "Petra Teufel" am Neuen Wall der hanseatischen Einheitsmode. Und VIP-Kunden wie Westernhagen-Gattin Romy, HSV-Profi Sergej Barbarez oder die schöne Sylvie van der Vaart sind begeistert von den avantgardistischen Kollektionen belgischer Designer wie Dries Van Noten oder Ann Demeulemeester. Jetzt eröffnete der Mode-Store, einst nach seiner Gründerin benannt, eine brandheiße Dependance in der Langen Reihe 50. "Fegefeuer" bietet neben Mode auch Kosmetik, Musik und ausgefallene Literatur - "angepasst an den Charme St. Georgs". 100 Gäste feierten mit "Petra Teufel"-Inhaberin Kathrin Bruss und Geschäftsführer Christian Kloster das Opening, darunter Thomas Gottschalks Stylistin Anne Klein, Anne-Marie Bauer (East Hotel).

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen News
Das wildgewordene Rindvieh war aus einem Schlachthof ausgebrochen und hatte die junge Frau kurzerhand auf die Hörner genommen.

Auf der Flucht vor dem Schlachter hat ein Rindvieh München unsicher gemacht.   mehr...

Jetzt meldet sich Oscar-Gewinnerin Jennifer Lawrence selbst zu Wort

Ein Cyber-Angriff hält ganz Hollywood in Atem. 423 Fotos von rund 20 nackten (und berühmten) Mädels wurden bereits veröffentlicht. Die komplette Liste gibt's hier!  mehr...


Ein bisschen verschrumpelt, leicht deformiert - schon wollen wir die Möhre nicht mehr essen. Eine französische Supermarkt-Kette will diesem Fehlverhalten jetzt entgegenwirken.  mehr...

Aktuelle Videos