News
Aktuelle Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

MOPONews
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Till (28): Heute Porno, morgen Shakespeare

Als sich vor ein paar Tagen die Kameras auf Till Kraemer (28) richteten, wird er ausnahmsweise nicht nackt gewesen sein. Denn da war der Jung-Schauspieler für die Sat.1-Krimiserie "K11" im Einsatz - und da muss er natürlich anständig aussehen. Was seine TV-Kollegen nicht wussten: Till ist außerdem Porno-Darsteller.



Auf der letzten Erotik-Messe "Venus" war der Model-Athlet (in seiner Setcard steht: 1,80 Meter groß, Sixpack-Taille mit 82 Zentimeter Umfang und Führerschein Klasse 3) sogar als "bester deutscher Darsteller" nominiert.



Ein Problem? "Ich muss meinen Nebenjob ja nicht jedem auf die Nase binden", sagt er und lächelt. Nur warum dreht so ein smarter Typ harte Sexfilme? "Ich bin süchtig nach Sex. Und die Vorstellung, es vor der Kamera zu machen, reizte mich. Ich bin ein böser Junge!", sagt er.



Etwa 50 Pornos hat der Schauspieler aus Wandsbek schon gedreht - das macht allein im vergangenen Jahr Sex mit mehr als 100 Frauen. "Wie viele es genau waren? Keine Ahnung. Wer zählt schon?" Seine Filme haben so schöne Titel wie "Mach's mit Till" oder "Scharfer Sex mit geilen Puppen". "Pro Drehtag verdiene ich bis zu 500 Euro", sagt er. "Und mit dem Geld finanziere ich eine Schauspielausbildung in Altona."



Denn das ist die andere Seite des aufstrebenden jungen Herren - Shakespeare statt Porno könnte man sagen. Auf einer Bremer Theaterbühne spielte er kürzlich im Stück "Zero Gravity". Daneben gabs Dreharbeiten für den Independent-Spielfilm "Insomnium" und außerdem ein Fotoshooting für eine große Versicherung.



Selbst die Eltern haben sich inzwischen an das etwas halbseidene Doppelleben von Till gewöhnt. "Anfangs war meine Mama entsetzt. Inzwischen kommt sie damit zurecht. Und mein Daddy findet es cool!"

Weitere Meldungen News
Badespaß im Freibad – doch hier kann die Lage auch eskalieren.
|  1

Im Sommerbad in Berlin Pankow durchsuchen Sicherheitskräfte die Taschen der Besucher nach Waffen – und werden dort jeden Tag fündig!  mehr...

|  0

Nicht mehr lange, dann kommt ER endlich in die Kinos: Der Film zum Weltbestseller „Fifty Shades of Grey“. Fans bekommen jetzt einen kleinen Vorgeschmack, denn endlich gibt es den ersten Trailer.  mehr...

Eine Hebamme soll versucht haben, mindestens vier werdende Mütter zu töten.
|  0

In München soll eine Hebamme versucht haben, Frauen im Kreißsaal zu töten. Offenbar hat sie Gebärenden blutverdünnende Mittel gespritzt.  mehr...

Aktuelle Videos