Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Nackt neben Tiger: Hier trägt GNTM-Lisa nur Schminke

Lisa posiert nur mit Schminke bekleidet. Zum Tiger hält sie trotz Kette Sicherheitsabstand.

Lisa posiert nur mit Schminke bekleidet. Zum Tiger hält sie trotz Kette Sicherheitsabstand.

Foto:

ProSieben

Aufwändiges Styling, exotisches Outfit und ein Shooting mit einem echten Filmstar. Klingt nach einem Traumjob für die „Germany's Next Topmodel“-Mädels. Wäre der Filmstar kein gefährlicher Tiger – und das Outfit nicht nur aufgemalt.

Heidi Klum lässt ihre „Meeedchen“ am Donnerstag zum Bodypainting-Shooting antreten. Stundenlang werden die Kandidatinnen bepinselt, besprüht und betupft, bis sie wie geschmeidige Raubkatzen aussehen. Der Haken: Unter der Schminke sind sie nackt. Und dann verkündet Heidi auch noch: „Ich habe noch ein paar andere Überraschungen für euch. Wäre ja langweilig, wenn das nur Bodypainting wäre.“

Die zweite Herausforderung: Die Kandidatinnen müssen mit „Schicka“ posieren, dem Tiger aus dem Erfolgsfilm „Hangover“. Ein echtes Problem für Kandidatin Kasia: „Wir müssen uns nicht nur darauf konzentrieren, dass wir nackt sind und das ausblenden, sondern haben auch noch eines der gefährlichsten Tiere der Welt neben uns – das müssen wir auch irgendwie ausblenden.“ Auch Lisa muss mit dem Tiger posieren, sie selbst trägt dabei nur aufgemalte Zebra-Streifen, hält sicherheitshalber großen Abstand zu ihrem Shooting-Parnter.

Für die andere Mädelstruppe wird es aber auch nicht angenehmer: Sie müssen mit einem Alligator vor die Kamera. „An sich sah der süß aus – aber was der für Zähne hat“, sagt Sarah-Anessa verunsichert.

Tierischer Einsatz für die Modelkarriere – hat er sich gelohnt? Für Lisa nicht, ihr Traum vom Topmodel-Thron ist am Donnerstag geplatzt. Heidi schickte sie nach Hause.