Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Mordfall Krailing: Lebenslang für den Onkel von Chiara (†8) und Sharon (†11)

Der Onkel von Chiara und Sharon wurde zu lebenslanger Haft verurteilt.

Der Onkel von Chiara und Sharon wurde zu lebenslanger Haft verurteilt.

Foto:

dapd

München -

Der Onkel von Chiara (8) und ihrer Schwester Sharon (11) ist wegen des Mordes an seinen Nichten zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Das Münchner Landgericht folgte damit am Montag den Anträgen von Staatsanwaltschaft und Nebenklage. Außerdem stellte das Gericht eine besondere Schwere der Schuld fest. Damit wurde die Höchststrafe verhängt und eine Freilassung bereits nach 15 Jahren ausgeschlossen.

Die Schwurgerichtskammer zeigte sich überzeugt, dass der 51-Jährige im März vergangenen Jahres seine beiden acht und elf Jahre alten Nichten aus Habgier mit einem Seil, einem Messer und einer Hantelstange brutal tötete.

Der Mord an den beiden Schwestern aus dem Münchner Vorort Krailling hatte im vergangenen Jahr die Öffentlichkeit schockiert. Motiv waren offenbar Erbstreitigkeiten.

Der Onkel der Kinder rückt schnell als Tatverdächtiger ins Blickfeld. Er hatte freiwillig eine Speichelprobe abgegeben, sein genetischer Fingerabdruck stimmte mit DNA-Spuren vom Tatort überein.

Während des Prozesses hatte der 51-Jährige stets alle Vorwürfe zurückgewiesen, seine Unschuld beteuert und versucht, die Indizien zu entkräften. Vergebens.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?