Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, dem HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    3,467 Abonnenten

Lautsprecher-Durchsage „Zug nach Auschwitz“ schockt Fahrgäste

In einem Zug nach Brüssel machte ein Unbekannter eine Schock-Durchsage.

In einem Zug nach Brüssel machte ein Unbekannter eine Schock-Durchsage.

Foto:

dpa Lizenz

Brüssel -

„Willkommen im Zug Richtung Auschwitz“. Mit dieser Durchsage schockierte ein Unbekannter am Donnerstagabend Fahrgäste auf dem Weg nach Brüssel.

„Alle Juden werden gebeten, in Buchenwald auszusteigen“, verkündetet der Übeltäter weiter. Wie der belgische Rundfunk RTBF am Freitag berichtete, löste die Lautsprecher-Ansage im Zug von Namur nach Brüssel blankes Entsetzen bei den Reisenden aus.

Auschwitz-Birkenau und Buchenwald waren in der Zeit des Nationalsozialismus zwei Vernichtungslager, in denen systematisch Juden ermordet wurden.

Nach Angaben der belgischen Bahngesellschaft SNCB war ein Mann in die Kabine mit dem Lautsprecher eingedrungen und hatte die Ansage auf Französisch gemacht. Als der Schaffner in die Kabine lief, war der Unbekannte laut RTBF wieder verschwunden. Der unbekannte Ansager konnte nicht gefasst werden.

Die Bahngesellschaft verurteilte die antisemitische Aktion. Ein Sprecher schloss im Radio aus, dass ein Bahnangestellter die Durchsage gemacht haben könnte. Man werde dem Vorfall nachgehen.