Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, dem HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    3,467 Abonnenten

Kino- und Buchhit "Tribute von Panem": Alles nur geklaut?

"Die Tribute von Panem": Jennifer Lawrence ist als Katniss in dem Film zu sehen, der im Kino ein riesiger Erfolg ist.

"Die Tribute von Panem": Jennifer Lawrence ist als Katniss in dem Film zu sehen, der im Kino ein riesiger Erfolg ist.

Foto:

dapd Lizenz

Die "Tribute von Panem" sind derzeit der Hit: In Nordamerika ist der Film (Originaltitel: "Hunger Games" - Hungerspiele) in dieser Woche zum vierten Mal an der Spitze der Kinocharts, in Deutschland haben insgesamt schon 1,75 Millionen Menschen den Streifen gesehen.

Auch die ab 2008 erschienene Bücherserie, die Grundlage für den Film ist, verkauft sich ausgezeichnet: In der "Spiegel"-Bestsellerliste stehen die Werke von Suzanne Collins derzeit auf den Plätzen zwei, drei, vier und fünf - ein Wahnsinns-Erfolg wie zu besten Harry-Potter-Zeiten!

Doch die Buchvorlage zum Kinohit ist nicht unumstritten: Die "Tribute von Panem" - alles nur geklaut, sagen die Kritiker von Erfolgsautorin Collins!

In den "Tributen von Panem" müssen sich per Los bestimmte Teenager bis aufs Blut bekämpfen. Genau das ist auch die Geschichte des japanischen Romans "Battle Royale", der bereits im Jahr 2000 erschien: Hier müssen Schüler im Todeskampf gegen einander antreten.

Die Parallelen zwischen den beiden Büchern werden in unzähligen Internetblogs diskutiert, viele Autoren gehen sogar so weit, dass sie Collins Werk als Plagiat bezeichnen. Die Autorin weist das von sich: Sie habe bis zur Kritik an ihrem Buch nie von "Battle Royale" gehört, sagte sie der "New York Times".

Aber die Kritik geht noch weiter: Danach soll Collins außerdem von weiteren literarischen Werken geborgt haben. Erfolgsautor Stephen King will etwa Parallelen zu seinem Werk "Menschenjagd" festgestellt haben.

Collins widerspricht: Sie sagt, sie habe sich lediglich von der Vietnam-Erfahrung ihres Vaters und der griechischen Mythologie inspirieren lassen.

Wer nun Recht hat, bleibt unklar. Fest steht aber: Die 50-jährige Erfolgsautorin kann sich trotz aller Kritik entspannt zurücklehnen. Film und Bücher werden ihr Konto wohl auch in den kommenden Wochen füllen - geklaute Geschichte hin oder her.

Der offizielle Trailer zum Film - hier: