Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Jesse Ritch verrät: DSDS schummelt beim "Live"-Orchester

Jesse Ritch verriet: Das „Live-Orchester“ bei DSDS spielte gar nicht live.

Jesse Ritch verriet: Das „Live-Orchester“ bei DSDS spielte gar nicht live.

Foto:

dapd

Köln -

Fauler Zauber auf der RTL-Glitzerbühne: Bei der vergangenen DSDS-Mottoshow traten die Rest-Kandidaten zum ersten Mal zusammen mit einem vielgepriesenen „Live-Orchester“ auf. Den Begriff „live“ fassen die Produzenten aber wohl etwas weiträumiger...

Orchester-Fake zur besten Sendezeit! Das einzige, was an diesem Ensemble „live“ war: die Anwesenheit der Musiker auf der Bühne. Der Sound dagegen kam aus der Dose.

Deutlich zu sehen bei Fabiennes Auftrittzu "Liebe ist alles". Das Klavier war deutlich zu hören - doch am aufgebauten Flügel saß kein Musiker....

Nach der Show bestätigt Superstar-Anwärter Jesse Ritch: „Unter uns gesagt... es war nicht live. Das war natürlich alles so gemacht, dass es wie live klingt. Das Orchester hat dann nur für das TV-Bild an den Instrumenten gesessen. Damit das gut aussieht.“

Den wahren Grund für die orchestrale Mogelpackung hat Jesse natürlich auch parat: „Das ist auch gar nicht so gut möglich vom Klang her, dass das dann so schön rüberkommt.“ Ein wahrer Kenner der Musik, dieser Jesse.