News
Aktuelle Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

MOPONews
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

HARBURG: Pascal (22) starb, weil der Killer seine Freundin Julia (21) wollte

Pascal (22) mit seiner Freundin Julia (21)

Foto: RÜGA

Gegen Mitternacht: Pascal E. (22), Marcel K. (23), Julia K. (21) und zwei weitere Freunde sind auf dem Heimweg von der 'Ackerfete', der traditionsreichen Abiturfeier des Marmstorfer Immanuel-Kant-Gymnasiums. Denn dort werden pünktlich um 23 Uhr die Zapfhähne zugedreht. An der Bremer Straße (Eißendorf), direkt vor Marcel K.s Haustür, wird die hübsche Julia von dem Aramäer Mathias A. 'angemacht' - ihr Freund Pascal geht dazwischen.



Da rastet A. völlig aus, zieht ein Messer. Sechs Mal sticht er auf E. ein, trifft ihn zwei Mal ins Herz. Marcel K., der dazwischengeht, wird in den Bauch gestochen.



A. flüchtet die Straße hinunter, in den Hinterhof seines Elternhauses, das nur wenige Meter entfernt liegt. Er wird von einem Freund des Opfers verfolgt, bedroht auch diesen mit dem Messer. Der Freund zieht sich zurück, aber mittlerweile ist die Polizei vor Ort, durchkämmt mit Hunden die Straßen. Auch der Hubschrauber 'Libelle' ist im Einsatz.



Die Beamten finden A. in der Wohnung seiner Eltern - stellen dort auch die mutmaßliche Tatwaffe und Kleidungsstücke sicher.



Pascal E. stirbt währenddessen im Harburger Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen.



Mittwochnachmittag, nach der Tat: Der Bruder des Täters sitzt in A.s Stammkneipe 'Cindy's', rund 500 Meter vom Tatort entfernt. Er verteidigt den 27-Jährigen: 'Mein Bruder ist ein armes Schwein, hatte nur Pech im Leben. Nach dem Tod unseres Vaters hat er angefangen, Drogen zu nehmen, ist auf die schiefe Bahn geraten.' Auch Nachbarin Stobodapka M. (42) mochte A.: 'Er war ein lieber Kerl, hat bei uns immer Zigaretten geschnorrt. Nur manchmal tickte er einfach aus.' Bizarr: Der 27-Jährige lief oft vermummt umher, angeblich, weil er niemandem seine Zähne zeigen wollte. 'Dabei waren die in Ordnung.'



A. selbst hat die Tat gestanden. Er hatte getrunken, sagt, er habe 'aus Notwehr' gehandelt. Der 27-Jährige ist bereits wegen verschiedener Gewalttaten bei der Polizei bekannt, im September 2009 wurde Anklage gegen ihn erhoben. Der Grund: Eine Messerstecherei! Im Juni 2009 soll A. vor seiner Stammkneipe einen Menschen mit einem Messer grundlos verletzt haben.



Pascal E. hatte erst im April seinen Zivildienst auf der Intensivstation des Harburger Krankenhauses beendet. Mit seiner Freundin Julia war er gerade zusammengezogen. Die beiden wollten bald heiraten.

Weitere Meldungen News
Das Wrack des Unglücksschiffes liegt vor der Küste von Südkorea.
|  0

Taucher haben zum ersten Mal seit dem Untergang des südkoreanischen Fährschiffs „Sewol“ Leichen aus dem Innern des Wracks geborgen. Noch immer werden mehr als 240 Menschen vermisst.  mehr...

Sie hat allen Grund zum Strahlen: Queen Elizabeth II. wird am Montag 88.
|  0

Queen Elizabeth II. feiert am Montag ihren 88. Geburtstag im kleinen Kreis. Zum Jubiläum der Königin schauen wir auf einige der größten Skandale der britischen Royals zurück. Erinnern Sie sich noch?   mehr...

Dies ist das Monster von Loch Ness.
|  0

Loch Ness ist der bekannteste See in Schottland. Seit Jahrhunderten wird immer wieder von einem Monster berichtet, dass in der Tiefe des Sees lauert. Jetzt beweist ein Satellitenbild, das Nessie lebt.  mehr...

Aktuelle Videos
„Aspekte“-Moderator und N-Klub-Gastgeber Tobias Schlegl schreibt wöchentlich für die MOPO.

Haben Sie auch schon mal gezählt, wie viele unterschiedliche Passwörter Sie sich merken müssen? Nach dem Heartbleed-Datenleck sollman sich nun neue zulegen. Und zwar nicht nur eines...