News
Aktuelle Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

MOPONews
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

GUERRERO: Guerrero parkt auf Behinderten-Parkplatz

Fotostrecke: MS Europa

Am Wochenende wurde er noch als Matchwinner beim Auswärtssieg in Mainz gefeiert - jetzt setzte sich Paolo Guerrero (mal wieder) in die Nesseln. Der HSV-Star (26) parkte seinen Porsche Panamera Turbo (Grundpreis 135 000 Euro) auf einem Behindertenparkplatz. Bevor er ausstieg, ließ er noch einmal den Motor laut aufheulen.



Es ist 11.10 Uhr als ein Porsche Panamera in die Hermannstraße am Rathausmarkt einbiegt. Am Steuer sitzt Paolo Guerrero, der für seine Skandale berüchtigte Stürmer des Hamburger SV. Dicht an dicht stehen die parkenden Autos in der kleinen Straße - nur ein Behindertenparkplatz ist noch frei. Guerrero überlegt nicht lange, bremst seine Nobelsportwagen ab und steuert schnurstracks in die Parklücke. Unangenehm scheint ihm das nicht zu sein: Bevor er aussteigt, lässt er noch mal den 500-PS-starken Motor aufheulen. Dann geht er zu "Starbucks" an der Bergstraße.



Der peinliche Auftritt bleibt nicht unbemerkt: Ein Passant (50) ruft die Polizei. Der Porsche versperrt zwar nicht den gesamten Parkplatz, doch weil die Vorderreifen innerhalb der markierten Fläche stehen, handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit. Die Beamten schreiben ein Knöllchen, fordern einen Abschlepper an. Plötzlich taucht der HSV-Star Guerrero auf. Er steigt in seinen Wagen, düst zum Training.



Das Bußgeld (35 Euro) und die Kosten für den angeforderten Abschlepper (160 Euro) dürften den Peruaner nicht wirklich kratzen: Er verfügt über ein geschätztes Jahresgehalt von drei Millionen Euro.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen News

Trotz aller Kritik sind sie noch immer frisch verliebt: Heidi Klum und Vito Schnabel küssen sich vor laufender Kamera. Jetzt sprechen auch Freunde erstmals über das Paar.  mehr...

Ein Mann, der sich womöglich mit Ebola infiziert hat, wird von einer Person in Schutzkleidung mit einem desinfizierenden Mittel eingesprüht.

Ebola sucht Teile Westafrikas heim. Die Zahl der Infizierten steigt ständig. Laut neuen WHO-Zahlen soll die Situation noch weitaus dramatischer werden.  mehr...

US-Präsident Barack Obama gab den Befehl zu den Angriffen.

Die USA führen den Kampf gegen die Sunnitenmiliz IS nun auch in Syrien. Das von einem blutigen Bürgerkrieg zerrüttete Land muss sich auf noch schwerere Kämpfe einstellen.  mehr...

Aktuelle Videos