News
Aktuelle Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

MOPONews
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

GUERRERO: Guerrero parkt auf Behinderten-Parkplatz

Fotostrecke: MS Europa

Am Wochenende wurde er noch als Matchwinner beim Auswärtssieg in Mainz gefeiert - jetzt setzte sich Paolo Guerrero (mal wieder) in die Nesseln. Der HSV-Star (26) parkte seinen Porsche Panamera Turbo (Grundpreis 135 000 Euro) auf einem Behindertenparkplatz. Bevor er ausstieg, ließ er noch einmal den Motor laut aufheulen.



Es ist 11.10 Uhr als ein Porsche Panamera in die Hermannstraße am Rathausmarkt einbiegt. Am Steuer sitzt Paolo Guerrero, der für seine Skandale berüchtigte Stürmer des Hamburger SV. Dicht an dicht stehen die parkenden Autos in der kleinen Straße - nur ein Behindertenparkplatz ist noch frei. Guerrero überlegt nicht lange, bremst seine Nobelsportwagen ab und steuert schnurstracks in die Parklücke. Unangenehm scheint ihm das nicht zu sein: Bevor er aussteigt, lässt er noch mal den 500-PS-starken Motor aufheulen. Dann geht er zu "Starbucks" an der Bergstraße.



Der peinliche Auftritt bleibt nicht unbemerkt: Ein Passant (50) ruft die Polizei. Der Porsche versperrt zwar nicht den gesamten Parkplatz, doch weil die Vorderreifen innerhalb der markierten Fläche stehen, handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit. Die Beamten schreiben ein Knöllchen, fordern einen Abschlepper an. Plötzlich taucht der HSV-Star Guerrero auf. Er steigt in seinen Wagen, düst zum Training.



Das Bußgeld (35 Euro) und die Kosten für den angeforderten Abschlepper (160 Euro) dürften den Peruaner nicht wirklich kratzen: Er verfügt über ein geschätztes Jahresgehalt von drei Millionen Euro.

Weitere Meldungen News
Auch in der Wissenschaft regiert das Geld - die Hauptdarsteller von "Big Bang Theory" verlangen eine Gehaltserhöhung.
|  0

Es war bereits angekündigt, nun steht es fest: Der Drehstart der achten Staffel von "Big Bang Theory" verschoben.  mehr...

Begeisterte Soldaten verabschieden auf dem Weg zur Front.
|  0

„Jeder Tritt ein Britt, jeder Stoß ein Franzos', jeder Schuss ein Russ“: Mit solchen Parolen zogen deutsche Soldaten vor 100 Jahren in die Schlachten des Ersten Weltkriegs.  mehr...

Das dürfte Nordkoreas Diktator Kim Jong Un weniger gefallen haben: 350 Kilogramm süßes Naschwerk flog am Donnerstag über die Grenze.
|  1

Es klingt wie ein Märchen: 10.000 Schokokuchen fliegen durch die Luft und landen vor den Füßen der Nordkoreaner. Doch genau das passierte am Donnerstag - auf den Feldern.  mehr...

Aktuelle Videos