News
Aktuelle Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

MOPONews
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Großhansdorf: Feuer bei den Rechten

Feuer in Großhansdorf! Gleich zwei Mal brannte es in der schleswig-holsteinischen Gemeinde - beide Male auf dem Gelände, auf dem die als rechtsextrem eingestufte Interim Partei Deutschland (IPD) ihre Zentrale hat. Erst brannte am Donnerstagabend ein Geräteschuppen, dann schlugen plötzlich am Eingangstor die Flammen hoch. Zufall oder Brandstiftung?



Die IPD war zuletzt in die Schlagzeilen geraten. In der weißen Villa sollen wöchentlich Treffen der Splittergruppe stattgefunden haben, über die der Leiter des Verfassungschutzes Schleswig-Holstein sagt: "Die Gruppierung ist rechtsextrem. Sie akzeptiert nicht, dass es die Bundesrepublik Deutschland gibt. Es wird behauptet, das Deutsche Reich bestehe fort."



Dazu kommt: Die Villa soll zwangsversteigert werden. Im Ort ging die Angst um, Neonazi-Anwalt Jürgen Rieger aus Blankenese könnte sich das Gelände unter den Nagel reißen. "Das wäre ein Horrorszenario", sagte Bürgermeister Janhinnerk Voß.



Zu den aktuellen Vorkommnissen mochte sich Voß nicht äußern. Obwohl alles auf Brandstiftung hindeutet, will sich die Polizei noch nicht festlegen. Sprecher Jan-Hendrik Wulff: "Die Spurensicherung ist vor Ort. Es kann sich auch um einen technischen Defekt handeln." Dagegen spricht, dass, noch während die Spurensicherung vor Ort ermittelte, ein zweites Feuer ausbrach. Am Eingangstor entzündete sich brennbare Flüssigkeit.

Weitere Meldungen News
Russlands Außenminister Sergej Lawrow wirft dem Westen vor, die Ukraine als Machtspiel-Objekt zu benutzen.
|  0

Der Machtkampf zwischen Russland und den USA geht unentwegt weiter. Jetzt hat sich der russische Außenminister Lawrow geäußert. Er wirft dem gesamten Westen Machtspiele vor.  mehr...

Auf einer Pariser Polizeistation soll die 34-Jährige missbraucht worden sein. Die Ermittlungen gegen die Beamten laufen. (Symbolbild)
|  0

In Paris sitzen vier französische Polizisten in Untersuchungshaft. Die Männer sollen eine 34-jährige Kanadierin in einem Polizeigebäude vergewaltigt haben. Jetzt ermittelt die Nationale Polizei.  mehr...

Japanische Walfänger befördern einen Wal auf ihr Schiff. Das Tier wurde zuvor mit einer Harpune schwer verwundet.
|  0

Trotz starker Kritik und Verbot macht Japan ab dem Wochenende wieder Jagd auf Wale vor seiner Nordostküste. Befürworter geben vor, der umstrittene Walfang diene Forschungszwecken.  mehr...

Aktuelle Videos
Thomas Hirschbiegel

NSA? Vergessen Sie es. Die US-Lauscher sind gar nichts gegen Mercedes. Seit Jahren fahre ich einen ziemlich betagten Daimler...