News
Aktuelle Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

MOPONews
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Grindel-Kino: Endgültig aus!

Es war ein langes Hin und Her, zuletzt sorgte ein Ehepaar aus Nürnberg für neue Hoffnung. Doch nun steht endgültig fest: Das Grindel-Kino bleibt geschlossen und wird abgerissen. Noch in diesem Monat wird das ehemalige Filmhaus am Grindelberg (Harvestehude) plattgemacht.



Das Traditionshaus war nach 49 Jahren im März trotz vieler Proteste und Fristverlängerungen geschlossen worden, es war nicht mehr rentabel. Im Juni hatten dann die Nürnberger Kinobetreiber Wolfram und Claudia Weber für Hoffnung gesorgt, sie wollten das Kino neu eröffnen und vergrößern. Dazu wollten sie den Besitzern den Komplex abkaufen. Doch eine allerletzte Frist verstrich nun ungenutzt.



"Ein Kredit wurde überraschend nicht genehmigt", so Wolfram Weber. Er habe aber einen Mitinvestor gefunden, der bereit sei, bei einem neuen Rettungsplan einzuspringen. Doch der Projektentwickler Hamburg Team, dem das Kino gehört, hat genug. "Die Kauffrist ist Anfang August verstrichen. In dieser Woche bekommen wir die Abrissgenehmigung", so Geschäftsführer Christoph Kleiner.



Auf dem Gelände sollen 50 Wohnungen entstehen. Der Entwurf des Bebauungsplans "Harvestehude 14" liegt noch bis zum 5. September im Bezirksamt Eimsbüttel aus. Grindelberg 66, Raum 1146.

Weitere Meldungen News
Merci, Udo - die Welt dankt dir für all die wundervollen Hits.

Um 16.25 Uhr hörte sein Herz auf zu schlagen. Jetzt trauert die Musik-Welt um einen ihrer größten Künstler.  mehr...

Diese Boeing, hier bei einem Start in Frankreich vor etwa drei Jahren, ist verschollen.

Am 8. März dieses Jahres verschwand Flug MH370 vom Radar. Seitdem fehlt von der Maschine der Malaysia Airlines jede Spur. Nun glaubt Marc Dugain, die Lösung des Rätsels präsentieren zu können.  mehr...

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Aktuelle Videos