News
Aktuelle Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

MOPONews
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Fußball: «Marca»: Van Nistelrooy erwägt Wechsel zum HSV

Spanische Medien: HSV will van Nistelrooy

Madrid - Ruud van Nistelrooy erwägt nach einem Bericht der spanischen Sportzeitung «Marca» einen Wechsel zum Hamburger SV. Der niederländische Torjäger, der Real Madrid noch in diesem Winter verlassen will, habe Gefallen an einer Offerte des Bundesligisten gefunden, berichtete das Blatt.

Der HSV stehe auch nach Berichten der Hamburger Medien mit dem 33-Jährigen kurz vor einer Einigung. Der Bundesligist selbst hält sich jedoch bedeckt: «Kein Kommentar», sagte Presssprecher Jörn Wolf.

Real werde «Van Goal», wie er in Spanien genannt wird, bei einem Wechsel keine Steine in den Weg legen, heißt es in «Marca». Sein Vertrag beim spanischen Fußball-Rekordmeister läuft ohnehin zum Saisonende aus. Der Stürmer war seit einer Knieoperation im November 2008 bei den «Königlichen» kaum noch zum Einsatz gekommen. Sein Knie soll aber wieder vollständig hergestellt sein. Allerdings plagt den Niederländer seit Wochen eine Zerrung.

Bisher war van Nistelrooy vor allem mit der Premier League in England in Verbindung gebracht worden. Dort werben die Clubs Stoke City, West Ham United und Tottenham Hotspur um den früheren Profi von Manchester United. Dem Niederländer sage jedoch der HSV am meisten zu, weil er dort auf eine Teilnahme an europäischen Wettbewerben hoffen könne, schreibt «Marca». Allerdings müsste er bei seinem derzeitigen Jahresgehalt, das die Zeitung auf 2,5 Millionen Euro beziffert, Abstriche machen.

Van Nistelrooy hat für Real in 97 Spielen 64 Tore erzielt. Damit kommt er auf eine Quote von 0,67 Treffern pro Spiel. Mit diesem Wert rangiert er in der Vereinsgeschichte der Madrilenen an vierter Stelle hinter Ferenc Puskas (0,90), Alfredo di Stéfano (0,77) und Hugo Sánchez (0,69). Bei Manchester United erzielte er in 150 Spielen 95 Tore.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen News
Von Kinox.to aus führen Links zu raubkopierten aktuellen Kinofilmen. Die Seite ist ein Nachfolger von Kino.to.

Kinox.to ist eine Art Klon der gesperrten Raubkopie-Seite Kino.to. Nun gab es auch hier Razzien in vier Bundesländern. Das berichtet Spiegel Online.  mehr...


Ethan leidet unheilbar an Leukämie. Der Vierjährige wird nur noch einige Tage, vielleicht wenige Woche zu leben haben. Um ihm ein paar schöne letzte Tage zu schenken, hatte seine Nachbarschaft eine rührende Idee...  mehr...


Das Haar noch schnell auf eine Seite geworfen, ein sexy Schmollmund - und schnell auf den Auslöser drücken. Ja, mit einem coolen Selfie kann man in sozialen Netzwerken richtig punkten.  mehr...

Aktuelle Videos