Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, dem HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    3,467 Abonnenten

Felsbrocken löste sich Drama bei Kindergarten-Ausflug – Mädchen erschlagen

Von einem Felsbrocken wurde das Mädchen erschlagen.

Von einem Felsbrocken wurde das Mädchen erschlagen.

Foto:

dpa (Symbolfoto) Lizenz

Großostheim/Würzburg -

Bei einem Kindergarten-Ausflug in Unterfranken ist ein fünfjähriges Mädchen von einem Felsbrocken erschlagen worden.

Das Kind sei am Donnerstag auf einer Wanderung an einem Hang von Steinen getroffen worden und kurze Zeit später im Krankenhaus gestorben, berichtete das Polizeipräsidium in Würzburg.

Die anderen 21 Kinder der Gruppe mussten den tragischen Unglücksfall mit ansehen. Sie wurden umgehend in den Kindergarten in Großostheim (Landkreis Aschaffenburg) zurückgebracht und von den Eltern abgeholt. Ein ökumenisches Kriseninterventionsteam kümmerte sich auch um die beiden Erzieherinnen der Gruppe.

Die Gesteinsbrocken hatten sich an einer fast senkrechten, bis zu acht Meter hohen Lehmwand gelöst. Die Behörden schlossen umgehend den Wanderweg. Die Kripo will nun zusammen mit der Staatsanwaltschaft herausfinden, warum sich das Gestein gelockert hat.