Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Auge ausgestochen: 72-Jährige misshandelte Ex-Freundin

Ständiger Streit führte bei den beiden Berlinerinnen bis vor das Gericht

Ständiger Streit führte bei den beiden Berlinerinnen bis vor das Gericht

Foto:

dpa (Symbolbild)

Berlin -

15 Jahre lang waren eine 72-jährige Rentnerin und eine 48-jährige Floristin aus Berlin ein Paar. Die Beziehung bestand größtenteils aus Gewalt. Die ältere Dame wurde jetzt unter anderem wegen Nötigung und Körperverletzung zu einer Haftstrafe auf Bewährung (zwei Jahre) und zu einer Geldstrafe von 30.000 Euro verurteilt.

Unter anderem soll sie ihre jüngere Partnerin geschlagen und ihr mit einer abgebrochenen Flasche das linke Auge ausgestochen haben.

"Sie hatte einen Hass und wollte mich entstellen, weil ich soviel jünger war", gab das Opfer vor Gericht zu Protokoll. Die Attacken ereigneten sich zwischen Juni 2008 und Mai 2010. Das Paar teilte sich bis dahin ein Wohnung in Berlin-Neukölln.

Die Angeklagte gestand die Taten vor Gericht und stimmte der Strafe zu.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?