Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

"Salmei, Dalmei, Adomei": Erkennen Sie diesen berühmten Zauberer?

Geoffrey Bayldon ungeschminkt. So zeigte sich "Catweazle" im Jahr 2009.

Geoffrey Bayldon ungeschminkt. So zeigte sich "Catweazle" im Jahr 2009.

Foto:

Ian Wegg <a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0">CC-BY-SA-3.0</a> oder <a href="http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html">GFDL</a>

"Salmei, Dalmei, Adomei" - das war in den 70er Jahren die berühmteste Zauberformel im TV. Ausgesprochen wurde sie von Catweazle, einem schrulligen Magier des 11. Jahrhundert. Der "Harry Potter" seiner Zeit.

Der Angelsachse zauberte sich auf der Flucht vor den Normannen ins damals modere England. Seine treue Begleiterin dabei, die Kröte Kühlwalda.

Gespielt wurde Catweazle von dem inzwischen 89-jährigen Geoffrey Bayldon. Der Brite, eigentlich Theater-Schauspieler, wagte immer wieder der Ausflug in die Film-Welt: "Schon mit 22 gab man mir Rollen von 90-Jährigen", unkte er in einem Interview.

Er war unter anderem als "Q" in der James-Bond-Travestie "Casino Royale" zu sehen. "Ich bin der meistbeschäftigte unbekannte Schauspieler der Welt", sagte Bayldon der "Süddeutschen" und gibt Kostproben.

In einem "Der rosarote Panther"-Film spielte er Psychiater - da war Peter Sellers als Inspektor Clouseau der Star. In "Mit Schirm, Charme und Melone" war er ein Mister Clapham - da war Diana Rigg als Emma Peel der Star. Und in "Der Doktor und das liebe Vieh" spielte er einen Kunstmaler, dessen Hund einen Tumor am Hoden hatte. Da war der Hund der Star.

Zuletzt sah man ihn in britischen TV-Produktionen wie "Inspektor Barnaby" oder "Waking the dead - Im Auftrag der Toten". Wenn er nicht dreht, löst er Kreuzworträtsel...

In der ersten Staffel landet Catweazle auf der Farm der Bennets. Sohn Harold (Robin Davies) hilft dem Zauberer, die Tücken der Technik zu meistern. Wie das Telefon, von Catweazle Zauberknochen getauft, oder elektrisches Licht (Elektrick-Trick).

Die Zuschauer litten mit, wenn sich Catweazle erschreckte, jedesmal wenn das Licht anging oder das Telefon klingelte. Natürlich versuchte sein Freund Harold, Catweazle bei der Rückkehr in seine eigene Zeit zu helfen. Das gelang aber erst in der 13. und letzten Folge der ersten Staffel.

In Staffel zwei, die daher ebenfalls in der Vergangenheit begann, war Catweazle zunächst auf einer Normannen-Burg eingekerkert. Dem pfiffigen Magier gelang es, sich zu befreien. Der junge Lord Cedric Collingford, wegen seiner Brille von Catweazle "Eulengesicht" getauft, stand ihm diesmal hilfreich zur Seite. Beide fanden am Ende einen verborgenen Schatz. Und damit war Schluss. Denn nach dem Tod des damaligen Regisseurs Quentin Laurence, traute sich leider niemand mehr an eine dritte Staffel.

Richard Carpenter, der die Idee zu Catweazle hatte, wagte es mit Büchern, doch die konnten nicht an den Erfolg der Serie anknüpfen.

Was aus den Catweazle-Stars wurde - hier lesen:

Wer die Serie nicht kennt, wer sich noch einmal in die 70er zurück versetzen möchte - hier ein Ausschnitt der Kult-Serie:

Wer gerne mehr von Catweazle sehen möchte - inzwischen gibt's die Staffeln auch auf DVD.

Catweazle war der Star ihrer Kindheit? Sie schwärmten in den 70ern für "Drei Engel für Charlie", träumten bei "Drei Haselnüse für Aschenbrödel" vom Prinzen. Dann lesen Sie doch mal, was auch den anderen Stars wurde. Welchen Schicksal traf "Flipper"? Wer ermittelte beim "Trio mit 4 Fäusten", was macht "Ein Colt für alle Fälle" heute und worum ging es eigentlich bei "Falcon Crest"? Wir haben mal nachgeforscht.

Außerdem sagen wir Ihnen, was aus den Stars aus "Eis am Stiel", der "Prinz von Bel Air" und dem "A-Team" wurde

Noch immer nicht genug? Wir verraten, wie es den "Dallas"-Stars erging, womit sich "Bill Cosby" heute beschäftigt und was aus den Stars von "Full House" wurde.