Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

NÄCHSTER VERLETZTER: Sind bei Kacar die Bänder durch?

Der Serbe zog sich eine vermutlich schwere Sprunggelenksverletzung zu, fällt wohl auf unbestimmte Zeit aus.



Die Szene aus der 32. Minute sorgte für Entsetzen beim HSV. Nach einem Zweikampf mit Bender knickte Kacar mit dem rechten Fuß um. Das sah brutal aus. Folgerichtig blieb der Ex-Berliner am Boden liegen, schlug sofort die Hände über dem Kopf zusammen. Wenn der erste Eindruck nicht täuscht, dürften die Bänder durch sein.



Bitter für 5,5-Millionen-Zugang Kacar, der in den vergangenen drei Spielen zur Startformation zählte und sich nach eigenem Befinden auf einem guten Wege befand. Armin Veh quittierte die Verletzung entsprechend: „So kann es einfach nicht weitergehen.“ Nach den Ausfällen von Frank Rost, Dennis Aogo, Marcell Jansen, Ruud van Nistelrooy, Eljero Elia, Collin Benjamin und Dennis Diekmeier der nächste Rückschlag für den HSV.

Die rabenschwarze Serie findet einfach kein Ende.