Themen: Die Hamburger „Gefahrengebiete“ | Reeperbahn | Elbphilharmonie
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Nachrichten
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Was war denn da los?: Kreuz-Flashmob auf dem Rathausmarkt

Der Kreuz-Flashmob auf dem Rathausmarkt mit 100 Teilnehmern.
Der Kreuz-Flashmob auf dem Rathausmarkt mit 100 Teilnehmern.
 Foto: dpa

Am 1. Mai 2013 beginnt in Hamburg der Evangelische Kirchentag. Zu Ehren diesen Anlasses fand am Dienstag Flashmob auf dem Rathausmarkt statt. Rund 100 Menschen bildeten direkt auf dem großen Platz ein Jerusalemkreuz, das Symbol des Deutschen Evangelischen Kirchentages. Fast alle Teilnehmer kamen in blauer Kleidung und versammelten sich eine halbe Stunde lang auf dem Rathausmarkt, wie eine Sprecherin des Kirchentags am Dienstag berichtete. Der Deutsche Evangelische Kirchentag wird alle zwei Jahre in einer deutschen Stadt organisiert.

Unter den Anwesenden war auch Hamburgs zweite Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD). Der Präsident des Kirchentages, Gerhard Robbers, zeigte sich nach der Veranstaltung zufrieden: „Wenn so viele Menschen spontan, fröhlich und offen zusammen kommen - das ist Kirchentag.“

Das Jerusalemkreuz ist das Symbol des Kirchentags, blau seine traditionelle Farbe. Der Flashmob sollte auf den Kirchentag vom 1. bis 5. Mai 2013 in der Hansestadt aufmerksam machen. Die Veranstalter rechnen dann mit mehr als 100.000 Besuchern.

Weitere Meldungen Nachrichten
Ob Loki ihr neuer Name gefällt? Noch guckt die kleine Walross-Dame jedenfalls etwas skeptisch. Ab sofort trägt sie den Namen einer nordischen Gottheit.

„Loki, guck doch mal!“, heißt es ab sofort in Hagenbecks Tierpark. Denn die MOPO-Leser haben entschieden: Das Mädchen mit Bart heißt jetzt Loki. Eine Nachricht, die sicher für Beifall klatschende Walross-Flossen im Tierpark sorgt. Und auch die Tierpfleger können ihren neuesten Schützling jetzt endlich beim Namen nennen.  mehr...

Die Köpfe der Bande: Sophie Uzodo (12, l.) und Mathilda Pott (11) machen sich stark für Flüchtlinge und organisieren eine Demo.

m seine Meinung zu sagen, gibt es kein Mindestalter: Die Fünftklässlerinnen Mathilda Pott (11) und Sophie Uzodo (12) wollen Flüchtlingen helfen – und das in großem Stil. Gemeinsam mit drei Schulfreundinnen organisieren die Mädchen heute eine Demonstration. „Wir finden es schrecklich, dass so viele Menschen auf der Flucht ertrinken. Das muss sich ändern.   mehr...

Rösti-Burger in der Fischauktionshalle? Ein leckerer Gedanke.

Sie verköstigen Hamburg an festen Plätzen, befriedigen den Hunger in der Mittagspause oder nach Feierabend: die zahlreichen Foodtrucks auf den Straßen unserer Stadt. Streetfood liegt voll im Trend – und boomt immer mehr. In Hamburg soll es nun die nächste Genuss-Stufe geben. Leckermäuler aufgepasst, bald kommt das größte Streetfood-Fest des Nordens.  mehr...

comments powered by Disqus

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor

Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen

  • 10.970,43 Punkte -87,96 (-0,80%)
  • 19.786,64 Punkte -87,85 (-0,44%)
  • 1.655,31 Punkte -1,65 (-0,10%)
  • 20.112,12 Punkte -427,67 (-2,08%)
  • 1,1036 USD +0,0042 (+0,38%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
Zur mobilen Ansicht wechseln