Nachrichten
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Schiffs-Entführung: Kurden bedauern Angst der Fahrgäste auf der "Elbmeile"

Die PKK-Aktivisten haben die Brücke blockiert. Einer hält die Tür zu, während ein anderer Ausschau nach der Polizei hält. Alle Täter sind unbewaffnet. Die Frau in der Mitte macht eine Durchsage.
Die PKK-Aktivisten haben die Brücke blockiert. Einer hält die Tür zu, während ein anderer Ausschau nach der Polizei hält. Alle Täter sind unbewaffnet. Die Frau in der Mitte macht eine Durchsage.
Foto: TVR

„Sorgen der Mütter und Kinder haben uns traurig gemacht“„Wir wollten niemandem wehtun“ – das schreiben die Entführer der Hadag-Fähre „Elbmeile“ in einem Bekennerschreiben im Internet. In dem offenbar von den kurdischen Aktivisten der PKK veröffentlichten Brief bedauern die Kaperer, den Fahrgästen Angst eingejagt zu haben. „Die Sorgen der Mütter und Kinder haben uns sehr traurig gemacht“, heißt es.

Begründet wird die Aktion mit der Unterdrückung der kurdischen Bevölkerung in der Türkei. Ausgerechnet ein Schiff haben die Aktivisten in ihre Gewalt gebracht, weil Angehörige und Anwälte den auf einer Insel inhaftierten PKK-Chef Abdullah Öcalan nicht besuchen könnten.

MN

Mehr dazu
Weitere Meldungen Nachrichten
Die Bäume und Sträucher an der Fassade der Hochhäuser sorgen für ein besseres Raumklima in den 113 Wohnungen.

Hochhäuser bepflanzt mit tausenden Bäumen und Büschen – diese geniale Idee ist mit dem „Bosco Verticale“ (Vertikaler Wald) in Mailand verwirklicht worden.  mehr...

Seine Methoden sind höchst umstritten: Der selbst ernannte Profi-Aufreißer Julien Blanc.

Sie baggern im Kollektiv, tauschen sich in Foren über die besten Anmach-Tricks aus. Ihr Ziel: Frauen rumkriegen. Nun will der US-Amerikaner Julien Blanc eines seiner höchst umstrittenen Seminare in der Hansestadt abhalten. Die Linke will das verhindern.   mehr...

Ursula Müller (73, r.), Chefin der Harburger Tafel, hält die aufgebrochene Spendendose in der Hand. Auch die Helfer Ute (71) und Horst Möller (73) sind fassungslos.

Sie kümmern sich um die Ärmsten der Stadt. Für viele Familien sind die Mitarbeiter der Harburger Tafel die letzte Rettung. Jetzt schlugen gewissenlose Einbrecher zu, plünderten zwei Spendendosen. Eine Tat, die fassungslos macht.  mehr...

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor
Hier zum kostenlosen Newsletter anmelden






Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen
  • 9.732,55 Punkte +248,58 (+2,62%)
  • 16.840,94 Punkte +301,95 (+1,83%)
  • 1.329,02 Punkte +10,42 (+0,79%)
  • 17.357,51 Punkte +56,65 (+0,33%)
  • 1,2395 EUR -0,0130 (-1,04%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort