Themen: Reeperbahn | Elbphilharmonie

Nachrichten
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Schiffs-Entführung: Kurden bedauern Angst der Fahrgäste auf der "Elbmeile"

Die PKK-Aktivisten haben die Brücke blockiert. Einer hält die Tür zu, während ein anderer Ausschau nach der Polizei hält. Alle Täter sind unbewaffnet. Die Frau in der Mitte macht eine Durchsage.
Die PKK-Aktivisten haben die Brücke blockiert. Einer hält die Tür zu, während ein anderer Ausschau nach der Polizei hält. Alle Täter sind unbewaffnet. Die Frau in der Mitte macht eine Durchsage.
 Foto: TVR

„Sorgen der Mütter und Kinder haben uns traurig gemacht“„Wir wollten niemandem wehtun“ – das schreiben die Entführer der Hadag-Fähre „Elbmeile“ in einem Bekennerschreiben im Internet. In dem offenbar von den kurdischen Aktivisten der PKK veröffentlichten Brief bedauern die Kaperer, den Fahrgästen Angst eingejagt zu haben. „Die Sorgen der Mütter und Kinder haben uns sehr traurig gemacht“, heißt es.

Begründet wird die Aktion mit der Unterdrückung der kurdischen Bevölkerung in der Türkei. Ausgerechnet ein Schiff haben die Aktivisten in ihre Gewalt gebracht, weil Angehörige und Anwälte den auf einer Insel inhaftierten PKK-Chef Abdullah Öcalan nicht besuchen könnten.

MN

Mehr dazu
Weitere Meldungen Nachrichten
Das Flüchtlingsschiff „Transit“ in Harburg.

Auf dem Flüchtlingsschiff „Transit“ in Harburg läuft’s nicht rund. Nur 60 von 220 Plätzen sind belegt. Laut Sozialbehörde sind Pläne für weitere Flüchtlingsschiffe nun vom Tisch. Der Grund: Die Unterbringung auf dem Wasser ist zu teuer.  mehr...

Kita-Leiterin Janina Seifert (32) mit ein paar ihrer Schützlinge. Viele der Kinder brauchen besonderen Halt. Sie haben Verfolgung und Flucht erlebt.

Sich engagieren, Zeit spenden: Das machen etliche Hamburger. Um sie zu unterstützen, vergeben die MOPO und die PSD Bank Nord zum siebten Mal den Stadtteilpreis. In diesem Jahr werden 100.000 Euro an 18 Gewinner vergeben...  mehr...

NDR-Reporter Karaman Yavuz (57) wurde wegen eines Islamisten-Berichts Opfer einer Attacke.

Sein Körper schmerzt. Karaman Yavuz (57) hat eine Platzwunde am Mund, Hämatome und Rippenprellungen. Der NDR-Reporter wurde in Ottensen verprügelt – weil er einen Bericht über einen Hamburger Islamisten veröffentlicht hatte.  mehr...

comments powered by Disqus

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor
* Pflichtfeld

Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen

  • 11.688,70 Punkte -310,16 (-2,58%)
  • 20.898,67 Punkte -434,92 (-2,04%)
  • 1.618,51 Punkte -35,82 (-2,17%)
  • 19.652,88 Punkte -232,89 (-1,17%)
  • 1,0805 USD +0,0047 (+0,44%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort