Nachrichten
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Sanierung wird Millionen Euro kosten: Wer zahlt die Rettung des Bismarck-Dekmals?

Tropfstein hängt von den Wänden.
Tropfstein hängt von den Wänden.
Foto: mopo

Noch liegt das Gutachten nicht vor, aber eines ist sicher: Für die Sanierung des Bismarck-Denkmals werden Millionen benötigt. Aber wo sollen die herkommen?

„Noch gibt es keine belastbaren Zahlen, wir warten erst mal das Gutachten ab“, sagt Sorina Weiland vom Bezirksamt Mitte. Nach einem Bombentreffer im Zweiten Weltkrieg hat es im Sockel schwere Schäden gegeben. Die wurden 1950 provisorisch behoben. So wurden schwere Stahltrossen mit „Ankern“ im maroden Mauerwerk befestigt, um den Wänden Stabilität zu geben. Doch diese „Maueranker“ sind verrostet und die Wände haben schwere Feuchtigkeitsschäden. Das Innere des Bismarck-Denkmals gleicht in weiten Teilen einer Tropfsteinhöhle (MOPO berichtete).

Grundsätzlich ist die Instandhaltung von Denkmälern Sache der Bezirke. Doch beim Bismarck hat wohl wegen der Größe und seiner Bedeutung als ein Wahrzeichen für Hamburg die Kulturbehörde das letzte Wort. Aber die ist chronisch klamm. Also bleibt nur ein „Sondertopf“ des Senats oder ein Spendenaufruf. Hoffnung besteht auch auf Gelder aus Berlin. Schließlich war der olle Bismarck ja fast 20 Jahre lang der Kanzler alle Deutschen...

#gallery

(TH)

Auch interessant
Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen Nachrichten
Lange Schlangen vor dem Reisezentrum im Hamburger Hauptbahnhof.

Der Lokführer-Streik am Montagabend: Verspätungen, Zugausfälle, genervte Pendler. Auch am Dienstagmorgen müssen Reisende Geduld mitbringen.  mehr...

Am Neuländer Platz werden Flüchtlinge jetzt in Zelten untergebracht.

Die Zentrale Erstaufnahme für Flüchtlinge in Harburg platzt aus allen Nähten. Jetzt hat die Innenbehörde drei Zelte des Roten Kreuzes daneben aufstellen lassen. Die Bezirkspolitiker wurden erst kurz vorher informiert – sie sind wenig begeistert.   mehr...

Hier liegt die Leitung: Das Wasser spülte so viel Sand weg, dass die Bodendecke über der beschädigten Transportleitung nachgab und der Asphalt einen Meter tief einsank.

Eine unterirdische Transportleitung – quasi die Hauptschlagader des Wasserversorgungsnetzes – ist am späten Sonnabend an der Gärtnerstraße geplatzt. Die Fahrbahn wurde überflutet, im aufgeweichten Boden versackte der Asphalt, gestern brach bereits der Verkehr zusammen. Besserung ist nicht in Sicht. Auf Wochen.   mehr...

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor






Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen
  • 9.479,03 Punkte +8,86 (+0,09%)
  • 16.100,79 Punkte +15,50 (+0,10%)
  • 1.248,23 Punkte +6,79 (+0,55%)
  • 15.476,60 Punkte +52,01 (+0,34%)
  • 1,3130 EUR -0,0020 (-0,15%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort