Themen: Die Hamburger „Gefahrengebiete“ | Reeperbahn | Elbphilharmonie
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Nachrichten
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Protest gegen Dealer und Säufer: Der Wut-Brief eines Schanzen-Wirtes

Die Kneipe „Saal II“ an der Ecke Schulterblatt/Eifflerstraße
Die Kneipe „Saal II“ an der Ecke Schulterblatt/Eifflerstraße
 Foto: Florian Quandt

Besorgte Anwohner, alarmierte Bezirkspolitiker: Die Drogendealer in der Schanze gehen immer offensiver auf Passanten zu. Jetzt meldet sich ein Wirt zu Wort, der den Wandel seines Stadtteils mit großer Sorge betrachtet. Mit einem Wut-Brief hat er sich an das Bezirksamt Altona gerichtet, fordert: Ändert endlich was!

Die Drogendealer, die die MOPO bei ihrer Arbeit beobachtet hat, warten auf die nächsten Kunden. Vor dem Flora-Park ist das der Alltag.
Die Drogendealer, die die MOPO bei ihrer "Arbeit" beobachtet hat, warten auf die nächsten Kunden. Vor dem Flora-Park ist das der Alltag.
 Foto: Marius Röer

„Hier läuft etwas schief“, schreibt Oliver Hörr, Chef der Kneipe „Saal II“ an der Ecke Schulterblatt/Eifflerstraße. Er beginnt mit der Bilanz eines Wochenendes: „Dreimal Notruf gewählt, zwei zerstörte Schaukästen, vollgeschmierte Toiletten, ein Versuch, den Zigarettenautomat aufzubrechen.“ Hörr schreibt nicht nur über Drogendealer, die ihr Revier ausweiten, sondern auch über Betrunkene, die sein Personal bedrängen. „Meine Lust, den Saal II als Kulisse für dieses Spektakel zu stellen, ist begrenzt“, so der Wirt.

Speziell auf der Seite des Schulterblatts, auf der auch der Eingang zum Flora-Park liegt, gehe es von Jahr zu Jahr aggressiver und sexistischer zu, mit immer mehr Übergriffen. „Das Gegenteil von dem, was die Schanze mal ausgemacht hat“, sagt Hörr.

Seit September 2012 brüten Bezirkspolitiker, Polizei und Anwohner an einem Runden Tisch über Lösungsansätze. Ihr Ziel: Im Sommer soll zumindest der Flora-Park wieder für Familien mit Kindern attraktiv sein. Bislang sieht es nicht so aus.

Auch interessant
Weitere Meldungen Nachrichten
Ab ins Nass: MOPO-Reporterin Ann Kristin (18) auf der Rutsche

Der Energieberg in Wilhelmsburg: Hunderte Hamburger wollen die 200 Meter lange Megarutsche runtersausen, die hier aufgebaut ist. Auch die MOPO hat’s ausprobiert: Erst war es lustig, doch dann kamen die Krankenwagen!   mehr...

Auf die erhoffte  Abkühlung mussten diese Menschen am Freibad Billstedt lange in der prallen Sonne warten.

Freie Hitzestadt Hamburg – bei 36 Grad stürmten die Menschen am Sonnabend gleich nach dem Frühstück in die Freibäder. Doch statt Abkühlung gab es Frust: Vor den Kassen bildeten sich ewige Schlangen.   mehr...

„Es ist sehr schwierig, sich zu entscheiden. Das geht uns allen so“, erklärt Anna, die in der „Taverna Elia“, einem Familienbetrieb in Altona, arbeitet.

Am Sonntag ist es so weit: Griechenland entscheidet in einem Referendum über das neue Sparpaket und damit über die Zukunft des Landes. Die Regierung in Athen wirbt für ein „Nein“, Europas Spitzenpolitiker für ein „Ja“ und damit indirekt für den Verbleib im Euro.   mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor

Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen

  • 11.058,39 Punkte -40,96 (-0,37%)
  • 19.874,49 Punkte -5,99 (-0,03%)
  • 1.656,96 Punkte -1,46 (-0,09%)
  • 20.539,79 Punkte +17,29 (+0,08%)
  • 1,1115 USD +0,0030 (+0,27%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
Zur mobilen Ansicht wechseln