Themen: Reeperbahn | Elbphilharmonie

Nachrichten
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Pilotprojekt gestartet: Kostenloses WLAN in HVV-Bussen

 Foto: hfr

Ab sofort wird das Busfahren in Hamburg spannender: Der HVV hat ein Pilotprojekt gestartet, mit dem Fahrgäste über WLAN kostenlos ins Internet gehen können.

Die WLAN-Router wurden in den Metrobuslinien 3 (Schenefelder Platz bis Kraftwerk Tiefstack) und der Schnellbus-Linie 31 (Großer Burstah bis Lauenburg, ZOB) installiert. In 25 Fahrzeugen hat das Busunternehmen VHH, das zum Hamburger Verkehrsverbund gehört, die WLAN-Router installiert.

Ab sofort fährt in den Bus-Linien 3 und 31 ein WLAN-Router mit. Gesurft wird umsonst.
Ab sofort fährt in den Bus-Linien 3 und 31 ein WLAN-Router mit. "Gesurft" wird umsonst.

Aber wie genau funktioniert das kostenlose WLAN?

Der Kunde schaut in seinem Smartphone oder Notebook nach verfügbaren Netzwerken. Wenn er ein VHH-Netzwerk mit dazugehöriger Fahrzeugnummer findet muss er sich einmalig beim Provider „Hotsplots“ registrieren und kann sich direkt einloggen. Aufkleber und Piktogramme im Bus informieren die Fahrgäste, dass sie in einem WLAN-Bus sitzen und welches Netzwerk sie auswählen müssen.

Wenn das Projekt nach sechs Monaten ausläuft, werden die Ergebnisse ausgewertet. Danach wird entschieden, ob es zu einer Ausweitung des offenen WLANs für alle kommt.

Mitdiskutieren

Sagen Sie uns dazu Ihre Meinung bei Facebook.

Weitere Meldungen Nachrichten
Vom Fischkutter zum Seenotkreuzer: Ab Sommer soll die „Sea Watch“ (hier im Harburger Binnenhafen) Flüchtlinge im Mittelmeer retten.

Sie fliehen vor Gewalt, Verfolgung und mörderischen Verbrecherbanden. Männer, Frauen, Kinder. Doch viele schaffen es nie an das rettende Ufer Europas. Ihre Boote sinken, tausende ertrinken. Ein Fischkutter aus Hamburg soll ihnen nun das Leben retten.  mehr...

Tom K. auf dem Weg zu seinem Prozess.

Prozessbeginn gegen den Sex-Täter von Rissen: Tom K. (29) gesteht mehrfachen Kindesmissbrauch. Er vergewaltigte im September 2013 ein zehnjähriges Mädchen im Keller ihres Wohnhauses in Rissen, sprach weitere Mädchen im Stadtteil an.  mehr...

Oberkommissar Jules-André Vigourel von der zuständigen Wache Sedanstraße  rätselt, wer hinter den Anschlägen auf die Villa Mittelweg 113 steckt.

Erbaut 1895 für einen der reichsten Männer der Welt. Drehort der „Sesamstraße“ und aktuell das luxuriöseste Bauprojekt Harvestehudes: Die Villa Mittelweg 113 ist ein Haus mit Geschichte – und jetzt ein Fall für die Kripo. In diesem Jahr wurden bereits vier Anschläge auf das Gebäude verübt.   mehr...

Kommentare
Wegen technischer Probleme können Sie hier leider keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor
* Pflichtfeld

Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen

  • 11.937,60 Punkte +93,92 (+0,79%)
  • 20.706,13 Punkte +172,19 (+0,84%)
  • 1.605,72 Punkte +24,57 (+1,55%)
  • 19.285,63 Punkte -185,49 (-0,95%)
  • 1,0824 USD -0,0062 (-0,56%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort