Themen: Die Hamburger „Gefahrengebiete“ | Reeperbahn | Elbphilharmonie
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Nachrichten
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Nach Frauen-Verbot: Bramfeld: Ein Schrebergarten für Nafize

Nafize Ö. (44) wünscht sich sehnlichst einen Kleingarten. Nur weil sie eine Frau ist, wurde sie abgelehnt.
Nafize Ö. (44) wünscht sich sehnlichst einen Kleingarten. Nur weil sie eine Frau ist, wurde sie abgelehnt.
 Foto: Florian Quandt

„Alleinstehende Frauen schaffen die Arbeit nicht.“ Mit dieser abenteuerlichen Begründung haben Steilshooper Kleingärtner Nafize Ö. einen Kleingarten verweigert. Doch dank der MOPO hat die 44-Jährige jetzt doch noch eine schöne Parzelle bekommen.

271 Quadratmeter groß ist das grüne Reich der türkischen Bauerntochter im Kleingartenverein „Lot uns in Ruh“ an der Fabriciusstraße (Bramfeld). Noch wuchert überall Unkraut auf dem Areal, doch immerhin stehen hier auch ein Kirschbaum, ein Pflaumenbaum und Lavendel. Nafize Ö.: „Vielen Dank liebe MOPO, ich bin so glücklich, ich kann es gar nicht beschreiben.“

Nachdem die MOPO über den Skandal im Kleingartenverein „Fieckendorf“ am Eichenlohweg berichtet hatte, meldete sich Dirk Sielmann vom Hamburger Landesbund der Gartenfreunde und bot Nafize Ö. den Kleingarten an der Fabriciusstraße an. Er liegt nur zehn Gehminuten von der Steilshooper Wohnung der Garten-Freundin entfernt.

Jetzt wartet die Türkin, die seit fast 30 Jahren in Deutschland lebt und vier Kinder groß gezogen hat, auf ihre neue Laube. Die kommt wohl Ende Juli, kostet fast 10.000 Euro. Doch Nafize Ö. kann den Betrag monatlich abstottern. Dann will sie so schnell es geht aus dem Unkraut-Gelände einen blühenden Kleingarten machen.

Auch interessant
Weitere Meldungen Nachrichten
Ab ins Nass: MOPO-Reporterin Ann Kristin (18) auf der Rutsche

Der Energieberg in Wilhelmsburg: Hunderte Hamburger wollen die 200 Meter lange Megarutsche runtersausen, die hier aufgebaut ist. Auch die MOPO hat’s ausprobiert: Erst war es lustig, doch dann kamen die Krankenwagen!   mehr...

Auf die erhoffte  Abkühlung mussten diese Menschen am Freibad Billstedt lange in der prallen Sonne warten.

Freie Hitzestadt Hamburg – bei 36 Grad stürmten die Menschen am Sonnabend gleich nach dem Frühstück in die Freibäder. Doch statt Abkühlung gab es Frust: Vor den Kassen bildeten sich ewige Schlangen.   mehr...

„Es ist sehr schwierig, sich zu entscheiden. Das geht uns allen so“, erklärt Anna, die in der „Taverna Elia“, einem Familienbetrieb in Altona, arbeitet.

Am Sonntag ist es so weit: Griechenland entscheidet in einem Referendum über das neue Sparpaket und damit über die Zukunft des Landes. Die Regierung in Athen wirbt für ein „Nein“, Europas Spitzenpolitiker für ein „Ja“ und damit indirekt für den Verbleib im Euro.   mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor

Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen

  • 11.058,39 Punkte -40,96 (-0,37%)
  • 19.874,49 Punkte -5,99 (-0,03%)
  • 1.656,96 Punkte -1,46 (-0,09%)
  • 20.539,79 Punkte +17,29 (+0,08%)
  • 1,1115 USD +0,0030 (+0,27%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
Zur mobilen Ansicht wechseln