Themen: Die Hamburger „Gefahrengebiete“ | Reeperbahn | Elbphilharmonie
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Nachrichten
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Interview mit Tom LaBonge: Was kann L.A. von Hamburg lernen?

Ratsmitglied Tom LaBonge aus L.A. in Hamburg.
Ratsmitglied Tom LaBonge aus L.A. in Hamburg.
 Foto: Schimkus

Besuch aus der „Stadt der Engel“! Tom LaBonge (58) ist als Stadtrat für den „District 4“ von Los Angeles verantwortlich. Der US-Politiker ist in grüner Mission in Hamburg: Im Rahmen eines Austauschs zur Umweltpolitik nimmt er innovative Umweltprojekte unter die Lupe – und versüßte sich mit Barkassenfahrt und Krabbenschmaus seinen Hamburg-Aufenthalt.

MOPO: Mister LaBonge, sind Sie zum ersten Mal in Hamburg?

Tom LaBonge: Nein, ich war 1978 schon mal hier. Ich erinnere mich, dass ich hier das schönste Nickerchen meines Lebens gemacht habe – auf dem sonnigen Balkon eines Lufthansa-Piloten. Hamburg ist einfach eine Stadt zum Wohlfühlen.

Sie setzen sich für ein grünes Los Angeles ein – kein leichtes Unterfangen in einer Millionenstadt, in der sich der Smog und die SUVs in den Straßen stauen…

Ich nenne mein L.A. auch scherzhaft „City of Dirty Angels“. Aber unter dem aktuellen Bürgermeister tut sich jetzt einiges. L.A. ist in Sachen Umweltschutz eine der führenden Städte in den USA. Ein Beispiel: Zwischen 2003 und 2010 erhöhte sich der Anteil an erneuerbaren Energien für L.A. von drei auf 20 Prozent. Die Stadt subventioniert umweltfreundliches Bauen und Elektro-Autos. Und wir werten im Rahmen des „Clean Port“-Programms unseren Hafen auf.

Apropos Hafen: Wie war Ihre Hafen-Tour?

Der Hamburger Hafen ist toll. Er ist sauber, das Herzstück der Stadt und zieht Hamburger und Touristen gleichermaßen an. Davon ist L.A. noch weit entfernt. Wir bemühen uns aber, die Leute mit Grünflächen und einer neuen Uferpromenade in den Hafen zu locken.

Ist Hamburg also Vorbild für Ihr grünes L.A.?

Wir können viel von Hamburg lernen. Der vollautomatisierte Container-Umschlag etwa ist genial. Umgekehrt kann aber auch L.A. Vorbild sein: Auf dem Dach des neuen Kreuzfahrtterminals wurde eine riesige Solaranlage installiert, die den Hafen mit Strom versorgt. Außerdem begeistert mich, wie gewissenhaft die Hamburger recyceln und wie zahlreich sie Rad fahren.

Letzteres ist in L.A. nicht sehr populär?

In L.A. gehört das Fahrrad nicht wie hier zum Alltag. Ich staune immer wieder, wie viele Leute hier mit dem Rad zur Arbeit fahren. Ich selbst bin ein begeisterter Biker und nehme Anwohner und Touristen gerne auf Radtouren durch meinen Bezirk mit.

Was hat Hamburg, was L.A. nicht hat?

Gutes Bier. Diese genialen Stadtbikes. Und Nordseekrabben.

Weitere Meldungen Nachrichten
Eine internationale Ingenieursgemeinschaft aus Deutschland und Dänemark hat die 535 Meter lange und 140 Meter hohe Brücke entworfen.

Jetzt wird es konkret: Seit mehr als 20 Jahren ist die sogenannte Hafenquerspange der Autobahn 26 ein Stadtgespräch. Die Hamburger Verkehrsbehörde hat nun detaillierte Pläne und Visualisierungen vorgestellt. Das Highlight: eine Hochbrücke über die Süderelbe, die der Köhlbrandbrücke optisch gleicht.   mehr...

Babyschwimmen: Das kleine Walrossmädchen erkundete am Donnerstag zum ersten Mal das große Becken.

Was für ein süßer Wonneproppen! In Hagenbecks Tierpark wurde gestern das jüngste Walrossbaby vorgestellt. Und bei den Temperaturen ist das kleine Bartmädchen gleich mal baden gegangen – natürlich unter der Aufsicht von Mama.  mehr...


Über die Internetseite www.mopo.de schreiben Sie in einem Artikel vom 17.06.2015 unter der Überschrift „Winterhude: Diese Bruchbude kostet 12 Mio. Euro“ in Bezug auf die Villa Bellevue 24 (Winterhude) - „Aktueller Besitzer ist die Familie des (…) Hamburger Multimillionärs Gernot M.“ und in einer Bildunterschrift zu einem Foto von mir - „Multimillionär Gernot M. (71) (…) seiner Familie gehört das Haus.“ Hierzu stelle ich wie folgt fest: Die Villa Bellevue 24 (Winterhude) befindet sich weder im Besitz noch im Eigentum meiner Familie. Hamburg, den 24.06.2015 Gernot Meie Anmerkung der Redaktion: Herr Meie hat recht.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor

Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen

  • 11.058,39 Punkte -40,96 (-0,37%)
  • 19.874,49 Punkte -5,99 (-0,03%)
  • 1.656,96 Punkte -1,46 (-0,09%)
  • 20.539,79 Punkte +17,29 (+0,08%)
  • 1,1115 USD +0,0030 (+0,27%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
Zur mobilen Ansicht wechseln