Themen: Die Hamburger „Gefahrengebiete“ | Reeperbahn | Elbphilharmonie
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Nachrichten
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Hamburgs Luxus-Hunde: Der irre Kult um die Kläffer

Dinner für Haylie: Futter à la carte

Müsli, Pizzen, Sushi – individuelle Mahlzeiten im Netz zu bestellen, ist völlig normal. Auf  www.canimix.de ist das seit gut zwei Monaten auch mit Hundefutter möglich: Zweibeiner – wie etwa das Frauchen der kleinen Haylie (Foto) – können zwischen zahlreichen Kernfuttersorten und Zusätzen wählen. Da gibt’s dann feinen Hirsch, ausgewähltes Gemüse und auch spezielle Gesundheitskost bei Hüftproblemen, Mundgeruch, glanzlosem Fell oder allgemeiner Trägheit. Produziert wird in Groß Borstel, geliefert in 2 bis 5 Tagen per DHL in einer PET-Dose. Das Kilogramm Trockenfutter  gibt’s  ab 3,98 Euro.
Dinner für Haylie: Futter à la carte Müsli, Pizzen, Sushi – individuelle Mahlzeiten im Netz zu bestellen, ist völlig normal. Auf www.canimix.de ist das seit gut zwei Monaten auch mit Hundefutter möglich: Zweibeiner – wie etwa das Frauchen der kleinen Haylie (Foto) – können zwischen zahlreichen Kernfuttersorten und Zusätzen wählen. Da gibt’s dann feinen Hirsch, ausgewähltes Gemüse und auch spezielle Gesundheitskost bei Hüftproblemen, Mundgeruch, glanzlosem Fell oder allgemeiner Trägheit. Produziert wird in Groß Borstel, geliefert in 2 bis 5 Tagen per DHL in einer PET-Dose. Das Kilogramm Trockenfutter gibt’s ab 3,98 Euro.
 Foto: Florian Quandt

Ein Bett für 400 Euro, Halsbänder mit Swarovski-Steinchen, individuell hergestelltes Futter, Massagen oder eine neue Dauerwelle und Nagellack – was für ein Hundeleben! Bello & Co. sind schon lange nicht mehr nur der beste Freund des Menschen. Sie werden immer mehr zum Begleiter, Kinderersatz, Vorzeigeobjekt, Statussymbol – und behandelt wie kleine Könige.

Die einen verdrehen bei solchen Fotos die Augen, anderen geht das Herz auf: Wenn Herrchen und Frauchen ihrem Vierbeiner etwas Gutes tun, gehen die Meinungen schnell auseinander. Friseur-Besuche, Edel-Futter und Luxus-Halsbänder – brauchen Hunde das alles überhaupt?

„Wir haben bei einem Forschungsprojekt festgestellt, dass Tiere oft den Status eines Familienmitglieds haben“, sagt Birgit Pfau-Effinger, Professorin für Soziologie an der Uni Hamburg.
Aber stehen Hunde auf Luxus? „Es ist davon auszugehen, dass es den Tieren völlig egal ist“, so Pfau-Effinger. „Das ist ein Interesse des Menschen: Man möchte einfach zeigen, dass man es sich leisten kann …“

Damit es den kleinen Rackern gut geht, greifen Herrchen und Frauchen laut dem „Industrieverband für Heimtierbedarf e.V.“ tatsächlich immer tiefer ins Portemonnaie. 2010 wurden demnach nur für Hundefutter 1,1 Milliarden Euro ausgegeben – 332 Millionen (!) davon allein für „Snacks“. Und für Bedarfsartikel wie Halsband oder Leine wanderten 155 Millionen Euro über die Ladentheken.
In Hamburg gibt es seit gut zwei Monaten sogar den ersten Lieferdienst für individuelles Hundefutter, angepasst an den jeweiligen Gesundheits- und Gemütszustand des Tieres. „Das wird super angenommen“, sagt Geschäftsführer Sascha Lindemann.

5,3 Millionen Hunde leben neuesten Statistiken zufolge in deutschen Haushalten. Während einige von ihnen am liebsten laut losjaulen würden, weil um sie ein wahrhaft irrer Luxus-Kläffer-Kult entbrannt ist, kann der Großteil beruhigt durchschnaufen. Fachleute sind sich nämlich sicher: Es muss nicht Luxus sein. Zuneigung, viel Bewegung und gutes Futter – mehr brauchen Bello & Co. nicht.
Doch das interessiert viele Herrchen nur am Rande. Die MOPO am Sonntag hat mal geschaut, womit sie ihre Vierbeiner so alles „verwöhnen“.

FLX

Weitere Meldungen Nachrichten
Stau auf der Autobahn 7: Derzeit ein alltägliches Bild. Ein bundesweit einmaliger Versuch soll nun Abhilfe schaffen.

Ständig gibt es auf der A7 kilometerlange Staus in Richtung Norden. Mit einem bundesweit einmaligen Versuch will die Hamburger Verkehrsbehörde in dieser Woche für freiere Fahrt sorgen.   mehr...

Helen Heinemann in der Speicherstadt, wo sich auch der Sitz  des „Instituts für Burnout-Prävention“ befindet, das sie 2005 gegründet hat.

Die Hamburger Burn-out-Expertin Helen Heinemann (60) beantwortet in ihrem neuen Buch „Warum Stress glücklich macht“. In der MOPO erklärt die Autorin, warum wir aufhören können, ständig nach Entspannung zu suchen.  mehr...

Der Bunker Eidelstedter Weg 10 in Lokstedt. Er soll abgerissen werden.

Während die Bomben fielen, hockten Männer, Frauen und Kinder hinter meterdicken Mauern und starrten diese Motive an: typische Stadtansichten, Bilder von Hamburger Originalen.   mehr...

comments powered by Disqus

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor

Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen

  • 11.815,01 Punkte -49,58 (-0,42%)
  • 20.915,81 Punkte -53,14 (-0,25%)
  • 1.731,27 Punkte -5,42 (-0,31%)
  • 20.413,77 Punkte +149,36 (+0,74%)
  • 1,0986 USD -0,0005 (-0,05%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort