Themen: Die Hamburger „Gefahrengebiete“ | Reeperbahn | Elbphilharmonie
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Nachrichten
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Esther Bänsch-Zipplies (41): Krank? Diese Mama springt im Notfall ein

Notfall-Mama Esther Bänsch-Zipplies (41) räumt den Geschirrspüler aus. Der kleine Marc (15 Monate) hilft ihr dabei. Handgelenk gebrochen: Katharina Le Roux (31) ist zum Nichtstun verdammt.
Notfall-Mama Esther Bänsch-Zipplies (41) räumt den Geschirrspüler aus. Der kleine Marc (15 Monate) hilft ihr dabei. Handgelenk gebrochen: Katharina Le Roux (31) ist zum Nichtstun verdammt.
 Foto: B.Blumenthal

Windeln wechseln, Fläschchen machen und dann mit Marc (15 Monate) auf dem Arm zum Geschirrspüler oder an die Waschmaschine. Von einer Haushaltshilfe wie Esther Bänsch-Zipplies träumen viele Mütter. Die zierliche Frau mit den Rehaugen kümmert sich um alle Arbeiten, die anstehen, und sie macht es auch noch gern.

Christina Meyer-Soltys leitet den Notmütterdienst.
Christina Meyer-Soltys leitet den Notmütterdienst.
 Foto: B.Blumenthal

Manchmal ist die Situation in der Familie bedrückend, etwa als man bei einem Familienvater einen Gehirntumor entdeckte und sie schnell einspringen musste. Aber manchmal ist es auch richtig nett. Gerade hilft Esther bei Katharina Le Roux (31) aus Norderstedt. Sie brach sich „nur“ das Handgelenk. „Aber als quasi Einarmige kannst du kein Kind wickeln und keinen Brei zubereiten“, erzählt die gehandicapte Frau.

„Ich liebe diese vielseitige Arbeit“, sagt die Notfall-Mama. Ein Anruf und die gelernte Heilpraktikerin und Familienberaterin ist auf dem Weg. Bänsch-Zipplies ist selbstständig. Sie arbeitet für den „Notmütterdienst“, der für die Ersatzkassen Haushaltshilfen vermittelt.

Am Wochenende kümmert sich Esther nur um ihre eigenen Kinder. Katharina Le Roux: „Da muss mein Mann dann den Haushalt schmeißen.“
Kontakt: Notmütterdienst Tel. 3611190, Internet: www.hamburg.nmd-ev.de

Weitere Meldungen Nachrichten
Nützt ja nix: Kater Karlson wird nass gemacht, nur das Gesicht bleibt trocken. Auf den Krallen trägt er winzige Silikonkappen, damit er sich nicht wund kratzt.

Karlson kriegt ’nen Föhn: Ein Mal pro Woche muss Kater Karlson wegen seiner Hautprobleme ein medizinisches Bad nehmen. Die nasse Prozedur im Tierheim Süderstraße erträgt der Siam-Mix ohne einen Faucher. Denn danach kommt die Belohnung: Fellchen föhnen!  mehr...

Mit Blindenstock und Sonnenbrille: Weil ein Keim seine Netzhaut zerfressen hatte, erblindete Marcus Hausmann. Er hat nun Glasaugen.

Marcus Hausmann (48) sorgte für ein „Wunder“ am UKE. Nachdem der todkranke Mann eine neue Lunge transplantiert bekommen hatte, lief er bereits zehn Wochen später beim „Amrumer Mukolauf“ mit. Jetzt hat das Schicksal den „Wunder-Patienten“ schwer getroffen.   mehr...

Verwaister „Aurel“-Tresen in der Nacht zu Sonnabend. Der Gestank hat alle Gäste vertrieben.

Übler Anschlag auf die Hipster-Bar „Aurel“ in Ottensen! Offenbar haben unbekannte Täter in der Nacht zu Sonnabend stinkende Flüssigkeit – vermutlich Buttersäure – an die Toiletten-Wand geschmiert.   mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor

Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup

  • 10.298,53 Punkte -17,09 (-0,17%)
  • 19.657,69 Punkte +3,22 (+0,02%)
  • 1.695,59 Punkte +2,37 (+0,14%)
  • 19.136,32 Punkte +561,88 (+3,02%)
  • 1,1180 USD +0,0000 (+0,00%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
Zur mobilen Ansicht wechseln