Nachrichten
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Alles neu auf St. Pauli: Jetzt soll der Kiez endlich aufgepeppt werden

Ein Blick auf Spielbudenplatz und Reeperbahn bei Nacht
Ein Blick auf Spielbudenplatz und Reeperbahn bei Nacht
Foto: Picture-Alliance

Quartiersmanager, besseres Marketing und mehr Sauberkeit – der Kiez soll aufgepeppt werden. Die Pläne liegen fertig in der Schublade. Grundeigentümer und Gewerbetreibende wollen einen „Business Improvement District“ (BID) einrichten und ihr Quartier nach vorne bringen. Seit mehr als einem Jahr aber herrscht Stillstand.


Erst sollte es im zweiten Halbjahr 2012 so weit sein. Dann Ende 2012. Jetzt wird der Start des „BID St. Pauli“ für diesen Sommer erwartet. Große Umbaumaßnahmen – oder etwa Deko-Bäumchen wie auf dem Neuen Wall – soll es nicht geben. Die Verantwortlichen wollen aber dafür sorgen, dass auf der Meile mehr Kohle bleibt. Denn eine Untersuchung der Handelskammer hatte ergeben, dass St. Pauli viele Besucher zählt, die aber zu selten dort Geld lassen.

Das Gebiet innerhalb der roten Linien umfasst den vorläufigen „Business Improvement District“ im Zentrum die Reeperbahn. Mehr als die geforderten 15 Prozent der Grundeigentümer hatten zugestimmt.
Das Gebiet innerhalb der roten Linien umfasst den vorläufigen „Business Improvement District“ im Zentrum die Reeperbahn. Mehr als die geforderten 15 Prozent der Grundeigentümer hatten zugestimmt.


Eine von den Behörden angepeilte Gesetzesänderung aber verhindert, dass der Antrag bearbeitet wird. Noch ist unklar, wie viel jeder Beteiligte maximal in den Topf einzahlen muss. „Wir hoffen, dass die Baubehörde im Frühjahr damit so weit ist“, sagt Claudius von Rüden, der das Projekt im Bezirk koordiniert. Im Sommer könne es dann losgehen.


Wie auf dem Spielbudenplatz soll sich ein professionelles Management um das ganze Quartier kümmern. Mit der Stadtreinigung wurde ein Konzept erarbeitet, wie das Müllproblem besser in den Griff zu bekommen ist. Für Bezirks-Chef Andy Grote (SPD) der entscheidende Punkt: „Die Grundeigentümer, die vom Vergnügungsbetrieb profitieren, sollen auch an der Beseitigung der Folgen beteiligt werden.“


In dem Antrag wird ausgerechnet die schicke HafenCity als Konkurrenzstandort genannt. Wird die Reeperbahn zur Hochglanzmeile? Dem widerspricht Grote vehement: „Der Kiez wird nicht klinisch rein. Wir erwarten von den Initiatoren, dass die Traditionsläden profitieren und es nicht zu einer Ausweitung von Kiosken, Discountern oder Spielhallen kommt.“

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen Nachrichten
So stand der Opel Corsa am Donnerstag in Barmbek auf der Straße.

Der Opel Corsa steht mitten in der Nacht im gelblichen Licht der Straßenlaternen auf der Straße – quer zu den Fahrstreifen. Und das ganze Auto ist mit gespiegelten Hakenkreuzen und anderen Kritzeleien beschmiert. Was ist da bloß geschehen?  mehr...

Erzieher und Eltern zeigten am Donnerstag in der Innenstadt deutlich, was sie vom Senat verlangen.

Riesenerfolg für das Kita-Netzwerk Hamburg: Mehr als 4000 Erzieher, Eltern und Kinder sind am Donnerstagnachmittag für mehr Personal in den Hamburger Kitas durch die City gezogen. Das Bündnis hatte nur mit rund 2000 Unterstützern gerechnet.   mehr...

In seriöser Unternehmer-Pose: Mit teurer Uhr am Handgelenk und im feinen Zwirn inszenierte sich R. etwa in seinem Büro im „Astra Tower“.

Er sonnte sich im Glanz der Stars und Sternchen, der Schönen und Reichen. Doch nun ist die Party für Alireza R. (42) vorbei. Der schillernde Rohstoffhändler soll über 200000 Euro mit ungedeckten Kreditkarten ergaunert haben. Fahnder nahmen ihn gestern in Blankenese fest – in seinem teuren Bentley.   mehr...

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor
Hier zum kostenlosen Newsletter anmelden






Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen
  • 9.114,84 Punkte +32,03 (+0,35%)
  • 15.855,09 Punkte +90,16 (+0,57%)
  • 1.228,15 Punkte +11,61 (+0,95%)
  • 15.928,72 Punkte +270,52 (+1,73%)
  • 1,2620 EUR -0,0140 (-1,10%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort