Nachrichten
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

97 Übergriffe in 2011: Hochbahn-Mitarbeiter in Gefahr!

Übergriffe auf HVV-Mitarbeiter steigen an. Vor allem Sicherheitspersonal ist betroffen.
Übergriffe auf HVV-Mitarbeiter steigen an. Vor allem Sicherheitspersonal ist betroffen.
Foto: Patrick Sun

Ein tödlicher Angriff auf einen ÖPNV-Mitarbeiter in Brüssel sorgte für Schlagzeilen. Belgien trauert. Jetzt schreckt eine Statistik aus Hamburg auf. Die Zahl der Übergriffe auf Hochbahn-Mitarbeiter stieg von 2010 auf 2011 dramatisch an.


97 Übergriffe wurden im vergangenen Jahr an einen Arzt oder die Berufsgenossenschaft gemeldet. 29 mehr als im Vorjahr, mehr als doppelt so viel wie im Jahr 2008. Das geht aus einer Senatsantwort des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Karl-Heinz Warnholz hervor.


Bei der Hochbahn kann man sich den Anstieg bisher nicht erklären. „Wir sehen keinen Trend, haben aber ein Auge darauf, wie sich die Zahlen weiter entwickeln“, sagte Hochbahn-Sprecherin Maja Weihgold zu MOPO.DE.


In 60 bis 70 Prozent der Fälle hätten die Übergriffe zu Prellungen, Verstauchungen und Zerrungen geführt. Es kam aber auch zu Schürf- oder Platzwunden, zu Schnittwunden, Knochenbrüchen oder Bisswunden. Überwiegend seien Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes betroffen gewesen.


CDU-Politiker Warnholz sagt: „Der Senat sieht den ÖPNV als Fortbewegungsmittel der Zukunft. Wenn die Hamburger vom Auto auf Bus oder Bahn umsteigen sollen, muss auch die Sicherheit der Bevölkerung, vor allem der Mitarbeiter, gewährleistet sein.“

Auch interessant
comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Nachrichten
Aufräumarbeiten nach dem Wasserbruch an der Gärtnerstraße.

Gute Nachrichten vom Ring 2: Die Arbeiten nach dem Wasserrohrbruch im Kreuzungsbereich Quickbornstraße und Gärtnerstraße kommen schneller voran als geplant.   mehr...

Ein verletzter ukrainischer Soldat verabschiedet sich vor dem Abtransport nach Deutschland von seinen Angehörigen

Die Bundeswehr bringt 19 verletzte Soldaten aus der Ukraine zur Behandlung nach Deutschland. Einige davon werden auch in Hamburg behandelt.  mehr...

Falscher Notar „Dr. Kaufmann“ versprach hohen Gewinn – wollte aber erst Geld sehen. (Symbolfoto)

Wer dahintersteckt, ist unbekannt. Polizei und Staatsanwaltschaft sind dem Betrüger aber auf der Spur. Die Rede ist von einem Gauner, der sich als Hamburger Notar ausgibt und bundesweit Bürger über den Tisch zieht. Er lockt mit angeblichen Gewinnen – und kassiert tüchtig ab.  mehr...

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor






Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen
  • 9.507,02 Punkte +27,99 (+0,30%)
  • 16.146,14 Punkte +45,35 (+0,28%)
  • 1.251,14 Punkte +2,91 (+0,23%)
  • 15.668,60 Punkte +192,00 (+1,24%)
  • 1,3125 EUR -0,0005 (-0,04%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort