Themen: Die Hamburger „Gefahrengebiete“ | Reeperbahn | Elbphilharmonie
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Nachrichten
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

„UKE Athleticum“: Die neue Ambulanz für Hamburgs Sportler

Einer der ersten Patienten: HSV-Spieler Gojko Kacar mit Sportwissenschaftler Marc Behr.
Einer der ersten Patienten: HSV-Spieler Gojko Kacar mit Sportwissenschaftler Marc Behr.
 Foto: INSIDE-PICTURE

Am Donnerstag wurde die Ambulanz für Freunde schweißtreibender Übungen eröffnet.

Ein blauer Teppich führte anlässlich der Eröffnung zum „Athleticum“. Blau statt rot, denn Partner des neuen Zentrums ist der HSV. Spieler wie Gojko Kacar, der einen Knöchelbruch auskuriert, sollen hier künftig sportmedizinisch betreut werden. Dazu gehört die Behandlung von Verletzungen, vor allem aber eine gezielte Trainingssteuerung, um Verletzungen vorzubeugen.

Doch auch für Hobbysportler sind die hellen Räume mit den beigen Ledersesseln, die eher an eine Lounge als an eine Klinik erinnern, offen. Marathon-Läufer und Triathleten können sich beraten lassen, aber auch Muskelfaserrisse, Schulterschmerzen, verletzte Knie- oder Sprunggelenke werden behandelt.

Allerdings: Das Angebot richtet sich fast nur an Privatpatienten. Allein die Techniker Krankenkasse übernimmt die Kosten. Anders als in der normalen Notaufnahme, wo ein Verband gelegt und ein Medikament verschrieben wird, ergänzt das „Athleticum" den Heilungsprozess mit Krankengymnastik und einer trainingsgesteuerten Therapie.

Zu den 18 Mitarbeitern des Zentrums gehören Ärzte, aber auch Psychologen, Osteopathen, Ernährungs- und Sportwissenschaftler.

NG

Weitere Meldungen Nachrichten
Ratsherrn-Braumeister Ian Pyle (32, l.) und Marketing-Chef Jan Hrdlicka (31) mit neuen Bier-Kreationen in ihrer Brauerei

Braumeister Ian Pyle (32) und Marketing-Chef Jan Hrdlicka (31) erklären im MOPO-Interview, zu welcher Tageszeit man am besten Bier trinken sollte und was hinter dem globalen Craft-Beer-Trend steckt.  mehr...

Im Jenfelder Moorpark sind Flüchtlinge untergebracht. Einige von ihnen sind an Scabies erkrankt.

In der Erstaufnahmestelle in Jenfeld werden bis auf weiteres keine Flüchtlinge neu aufgenommen: Der Grund: Mehrere Bewohner des Jenfelder Moorparks sind an Scabies (Krätze) erkrankt.  mehr...

Katrin Klewe (28) wollte nicht fotografiert werden. Auch nicht mit den Händen vorm Gesicht. Zu groß war die Angst, an der Uni doch erkannt zu werden. Dies ist ein Symbolbild.

Der Gedanke an Selbstmord ist immer da. Wie ein Schatten liegt er über jedem einzelnen Tag ihres Lebens. Und das schon, seit Katrin ein Teenager war. Niemand wusste davon, bis die Studentin im Alter von 26 Jahren die Reißleine zog und als letzten Ausweg in die Psychiatrie ging.   mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor

Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen

  • 11.308,99 Punkte +51,84 (+0,46%)
  • 20.764,56 Punkte +199,91 (+0,97%)
  • 1.770,44 Punkte +8,92 (+0,51%)
  • 20.585,24 Punkte +62,41 (+0,30%)
  • 1,0982 USD +0,0016 (+0,14%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
Zur mobilen Ansicht wechseln