Themen: Die Hamburger „Gefahrengebiete“ | Reeperbahn | Elbphilharmonie
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Musik & Partys
Aktuelle Konzerttipps, alle Festivals und alles rund ums Hamburger Nachtleben

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Nach Ticket-Theater in Hamburg: "Viagogo": Entschädigung für Take-That-Fans!

Vor dem Konzert am Freitagabend: Lange Schlangen an den Schaltern, weil viele Fans bei „Viagogo“ Tickets gekauft hatten, auf denen fremde Namen standen. Viele mussten neue Tickets kaufen.
Vor dem Konzert am Freitagabend: Lange Schlangen an den Schaltern, weil viele Fans bei „Viagogo“ Tickets gekauft hatten, auf denen fremde Namen standen. Viele mussten neue Tickets kaufen.
 Foto: www.malzkornfoto.de

Die Ticket-Verkaufsplattform „Viagogo“ will Hunderte geprellte Take-That-Fans entschädigen: „Viagogo ist traurig zu hören, dass einige Take-That-Fans enttäuscht sind, weil ihnen der Eintritt zum Konzert nicht gewährt wurde“, schreibt Unternehmenssprecherin Nia Evans und verspricht: „,Viagogo‘ bietet daher allen Kunden, die Take-That-Tickets auf der Webseite von ,Viagogo‘ gekauft haben und keinen Zugang zu dem Konzert in Hamburg hatten, eine volle Rückerstattung des Ticketpreises an.“

Vergangene Woche erfuhren zahlreiche Fans vor dem Konzert in der Imtech-Arena, dass ihre auf „Viagogo“ erworbenen Tickets ungültig waren. Auf „Viagogo“ können Kunden Tickets kaufen und verkaufen. Der Firmensitz ist in England.

Zahlten bei „Viagogo“ 480 Euro für zwei ungültige Tickets: Thorsten und Edyta Zillmann
Zahlten bei „Viagogo“ 480 Euro für zwei ungültige Tickets: Thorsten und Edyta Zillmann
 Foto: www.malzkornfoto.de

Bereits im Dezember 2010 hatte das Hamburger Landgericht der Plattform verboten, die personalisierten Tickets anzubieten. Außerdem sollte „Viagogo“ die Ticket-Käufer vor den ungültigen Take That-Tickets warnen. Die Firma ignoriert das Urteil bis heute. Derzeit bieten Betrüger auf „Viagogo“ Take-That-Tickets für die Konzerte in München und Düsseldorf an, für bis zu 1000 Euro. Warum „Viagogo“ den Handel nicht stoppt, wollte Viagogo-Sprecherin Evans nicht erklären.

Auch interessant
Weitere Meldungen Musik & Partys
Disarstar (21) ist böser Bub’ und anständiger Junge zugleich.

Disarstar aus St. Pauli ist erst 21 Jahre alt. Dass er deutlich reifer ist, beweist er auf seinem diese Woche erschienenen Debütalbum „Kontraste“ und in diesem Interview. MOPOP traf sich mit ihm auf einen Pfefferminztee.   mehr...

Top-Gitarrist, der noch lange nicht ans Aufhören denkt: Carlos Santana (67) (Archivfoto)

Latin-Rock mit göttlicher Eingebung: Top-Gitarrist Carlos Santana (67) begeisterte seine Fans im Stadtpark.  mehr...

Die neue Szenebar "Central Congress" an der Steinstraße.

Feier-Freunde aufgepasst: Wir stellen Ihnen die spannendsten Party-Events des Wochenendes vor.   mehr...

comments powered by Disqus

Konzert-Locations

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Auf Facebook empfohlen

Zur mobilen Ansicht wechseln