Musik & Partys
Aktuelle Konzerttipps, alle Festivals und alles rund ums Hamburger Nachtleben

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Deutschrock-Konzert: Silbermond in der O2 World: Eine Feier mit Freunden

Alte Hasen auf der Bühne: Silbermond rockten am Sonnabend souverän die O2-World.
Alte Hasen auf der Bühne: Silbermond rockten am Sonnabend souverän die O2-World.
 Foto: www.malzkornfoto.de

Stefanie Kloß war nervös. Tatsächlich. Dabei ist die 28-Jährige doch Frontfrau von Silbermond, einer der erfolgreichsten deutschen Rockbands, und sollte große Auftritte eigentlich gewöhnt sein. „Ihr seid so viele!“, haucht sie am Sonnabend ins Mikro, als sie den Blick durch die O2-World schweifen lässt. 10.000 Fans jubeln ihr zu: Alle sind gekommen, um die Bautzener Band Silbermond zu feiern. Und die legt enthusiastisch los: Nach dem Opener „Unter der Oberfläche“ folgen Songs wie „Meer sein“ und „Durch die Nacht“. Silbermond rocken souverän. Mit geschickt eingesetzten Lichteffekten und Videoelementen werden die Möglichkeiten der großen Halle ausgenutzt.

Für „Unendlich“, das Kloß ihrer besten Freundin widmet, die nicht nur Geburtstag hat und ebenfalls Stefanie heißt, sondern an diesem Abend auch im Publikum dabei ist, wechselt die Band zu akustischen Instrumenten. Auch das können sie. „Symphonie“ bereitet so erst recht Gänsehaut.

Zwischen den Songs plaudert die Frontfrau reichlich mit den Fans. „Die Jungs merken das immer hinter der Bühne: Wenn ich nervös bin, dann plapper’ ich so viel!“

Weitere Meldungen Musik & Partys
Rockende Blumenkinder: Die US-Band The Growlers.

Auf MOPO.de finden Sie von nun an regelmäßig die aktuellen Folgen der Reihe "Knust TV". Jede Folge besteht aus einem Interview, Aufnahmen des Konzertes und einem akustischen Song, gespielt extra für dieses Format.  mehr...


Gut 7000 Fans drängten in die Alsterdorfer Sporthalle, und erlebten ein Konzert der Extraklasse: der irische Sänger Rea Garvey war richtig gut drauf und enttäuschte seine Anhänger nicht.   mehr...

Der Londoner Songwriter Alex Clare.

2011 zählte der Londoner Alex Clare zu den großen Durchstartern. Der Songwriter verband auf seinem Debütalbum „The Lateness Of The Hour“ geschickt alternativen Pop/Rock mit Soul-Feeling und Dubstep-Elementen. Nach Achtungserfolgen mit der treibenden ersten Single „Up All Night“ avancierte ihr Nachfolger „Too Close“ zum globalen Top-Hit.  mehr...

comments powered by Disqus

Konzert-Locations

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Auf Facebook empfohlen