Motorsport
Informationen zu Formel 1 und Motorsport

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Silberner Pott überreicht : Vettel hat endlich seinen WM-Pokal

Weltmeister Sebastian Vettel zeigt stolz seine Trophäe.
Weltmeister Sebastian Vettel zeigt stolz seine Trophäe.
Foto: dpa

Das ist endlich das Ding! Nach zwei Wochen Party-Marathon durfte Sebastian Vettel seinen WM-Pokal in die Höhe stemmen.

FIA-Präsident Jean Todt hatte den silbernen Pott in Istanbul feierlich übergeben. „Es ist ein fantastisches Gefühl, die Trophäe für ein weiteres Jahr mit nach Hause nehmen zu können. Das ist nichts, was man einfach so zurückgeben möchte“, sagte der Formel-1-Weltmeister nach seinem Vett-Trick. „Mein Küchentisch freut sich schon wieder auf den WM-Pokal.“

Für die Ehrung im Ciragan-Palast hatte sich Vettel in Schale geworfen. Der 25-Jährige trug einen schwarzen Anzug und Fliege. Genau wie Red-Bull-Teamchef Christian Horner, der zum dritten Mal nacheinander den Pokal für den Konstrukteurstitel entgegennahm.

Vettel lobte die Crew: „Es macht uns sehr stolz, dass wir den Titel mit Red Bull zum dritten Mal in Serie gewonnen haben. Es war eine Saison mit vielen ups and downs. Das Team musste hart arbeiten, um mich über die Linie zu bringen.“

Weitere Meldungen Motorsport
FIA-Rennleiter Charlie Whiting (Mitte) erklärt Red-Bull-Teamchef Christian Horner (l.) und Konstrukteur Adrian Newey die Bestätigung der Disqualifikation.

Nächste Niederlage für Sebastian Vettels Red-Bull-Team. Die FIA-Richter bestätigten die Disqualifikation von Daniel Ricciardo wegen eines illegalen Benzinfluss-Sensors. Es bleibt beim Abzug der 18 WM-Punkte.  mehr...

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo bei einer Trainingssession in Melbourne.

In der Benzin-Affäre um zu hohen Spritverbrauch ist Sebastian Vettels Formel-1-Rennstall vor dem Berufungsgericht des Automobilweltverbandes FIA gescheitert. Die Disqualifikation von Daniel Ricciardo in Australien wurde bestätigt.  mehr...

Fünf Stunden lang dauerte die Verhandlung am Montag. Teamchef Christian Horner (2.v.r.) sieht keine Schuld bei seinem Rennstall.

Das Red-Bull-Team muss wohl bis Dienstag auf eine Entscheidung der Berufungsrichter zur Disqualifikation von Daniel Ricciardo warten. Der Formel-1-Rennstall will die Punkte zurück. Mercedes stemmt sich dagegen.  mehr...







Abnehmen mit Fitmio