Motorsport
Informationen zu Formel 1 und Motorsport

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Reifen-Roulette in Barcelona: Schumi jammert: Wie auf rohen Eiern!

Michael Schumacher fühlt sich mit den Pirelli-Gummis wie auf rohen Eiern.
Michael Schumacher fühlt sich mit den Pirelli-Gummis wie auf rohen Eiern.
Foto: dpa, iStock; Montage:EXPRESS

Als Formel-1-Fahrer braucht man auch 2012 vor allem eins: „Eier in der Hose“, sagt Sebastian Vettel. Weniger hilfreich ist dagegen, was Michael Schumacher für den Spanien-GP (Sonntag, 14 Uhr) befürchtet: „Wir fahren wie auf rohen Eiern.“

Schumis Gummi-Schwäche ist bekannt. Die abbauenden Pirelli lassen den Altmeister verzweifeln und mischen die Rangfolge an der Spitze bunt durcheinander: Vier Sieger aus vier verschiedenen Teams versprechen eine spannende Saison. Doch jetzt setzen die Italiener noch eins drauf. Barcelona wird zum Reifen-Roulette.

Pirelli liefert erstmals zwei Mischungen, die vom Grip und den daraus resultierenden Zeitunterschieden weit auseinander liegen. „Wir haben den weichen und den harten Reifen gewählt, um die Leistungsunterschiede zu vergrößern, die den Teams eine neue Herausforderung bieten werden“, sagt Pirelli-Sportchef Paul Hembery.

Wir erklären: Es gibt vier Mischungen an Trockenreifen (Slicks): super-soft, soft, medium, hart. Auf eine Runde liegen sie jeweils 0,6-0,8 Sekunden auseinander. Zwischen soft und hart, die man beide mindestens einmal fahren muss, liegen also bis zu eineinhalb Sekunden.

Folgen: Es wird verschiedene Strategien (2-4 Stopps), große Tempounterschiede und viele Überholmanöver geben. Liegt man bei der Taktik falsch, wird man durchgereicht wie Kimi Räikkönen in den letzten Runden von Shanghai. Hembery: „Wir erwarten ein enges Rennen – und vielleicht den fünften unterschiedlichen Sieger.“

Was die Fans freut, graust Schumi. „Du kannst die Reifen gar nicht mehr belasten. Andernfalls übertreibst du und landest im Nirgendwo“, jammert er vor der Rückkehr in sein „Wohnzimmer“ Circuit de Catalunya. Auf keiner anderen Strecke fuhr und testete er öfter, sechsmal gewann er. Doch von einem siebten Triumph, seinem heiß ersehnten 92. GP-Sieg, ist Schumi Lichtjahre entfernt.

Mercedes-Kollege Nico Rosberg hält bewusst dagegen: „Es ist eine interessante Herausforderung. Alles wird durchgemischt, es gibt viele Überholmanöver, viel passiert – das ist doch für alle fantastisch.“

Auch interessant
comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Motorsport
Viel Rauch, aber nur zum Spaß: Sebastian Vettel dreht im alten Red Bull RB7 in Austin-City „donuts“. ´

Jules Bianchi liegt weiterhin im Koma. Aus der Schweiz kommt eine Idee, wie der Bianchi-Crash hätte verhindert werden können: per Hubschrauber-Einsatz!   mehr...

WM-Rivalen: Nico Rosberg (l.) und Lewis Hamilton.

High Noon in Texas. Die Formel 1 kommt zum drittletzten WM-Lauf auf den Circuit of the Americas – und ist ein riesiges Pulverfass! Was für Lunten gibt es?  mehr...

Marussia beim GP in den USA in der nicht dabei sein. Noch ist unklar, ob der Rennstall in diesem Jahr überhaupt noch einmal starten wird.

Das Formel-1-Team Marussia hat ein Insolvenzverfahren eröffnet und wird definitiv nicht am nächsten Grand Prix in den USA teilnehmen. Dies wurde am Montag mitgeteilt. Auch Caterham geht nicht an den Start.  mehr...







Abnehmen mit Fitmio