Motorsport
Informationen zu Formel 1 und Motorsport

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Red Bull schlagen zurück: Vettel in Bahrain wieder auf der Pole

Zurück ganz vorne in der Startaufstellung: Sebastian Vettel hat sich die Pole geholt.
Zurück ganz vorne in der Startaufstellung: Sebastian Vettel hat sich die Pole geholt.
Foto: dpa

Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel startet beim Großen Preis von Bahrain am Sonntag von der Pole Position. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister aus Heppenheim fuhr am Samstag in der Qualifikation auf dem Bahrain International Circuit in Sakhir in 1:32,422 Minuten die Bestzeit.

Nico Rosberg belegte eine Woche nach seiner bislang ersten Pole Position in China auf den fünften Platz. Der Mercedes-Pilot aus Wiesbaden war 0,098 Sekunden langsamer als Vettel.

Nico Rosberg auf der Strecke in Bahrain.
Nico Rosberg auf der Strecke in Bahrain.
Foto: dpa

Der britische WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton kam im McLaren-Mercedes auf Rang zwei. Der Australier Mark Webber startet im zweiten Red Bull als Dritter in den fünften Saisonlauf. Nico Hülkenberg aus Emmerich fuhr im Force-India auf den 13. Platz.

Rekord-Weltmeister Michael Schumacher schied sensationell schon in der ersten K.o.-Runde aus. Wegen eines nicht mehr funktionierenden Heckflügels hatte der Mercedes-Pilot aus Kerpen nach eigenen Angaben „wenigstens eine halbe Sekunde verloren“ und konnte auch nicht mehr auf die Strecke, um sich zu verbessern. Schumacher wurde 18. Timo Glock aus Wersau belegte im Marussia Rang 23.

Weitere Meldungen Motorsport
Im nächsten Jahr gibt es wieder einfache Punktzahl zum Finale.

Das war wohl nix: Die doppelten Punkte im Formel-1-Finale sind nach einem Versuch schon wieder Geschichte. Die Formel-1-Kommission schaffte die von Bernie Ecclestone initiierte Neuerung wieder ab.  mehr...

Lewis Hamilton fordert als Weltmeister eine hohe Summe.

In den Verhandlungen mit Mercedes über die Verlängerung seines 2015 auslaufenden Vertrages will Lewis Hamilton für drei bis vier weitere Jahre 100 Millionen Euro haben.  mehr...

Sebastian Vettel im Gespräch mit einem zukünftigen Ferrari-Kollegen.

Kaum ist die Saison vorbei, ist es endgültig aus zwischen Sebastian Vettel und Red Bull. Die Erlaubnis für Vettel, schon jetzt für Ferrari zu testen, zogen die Bullen zurück. Dennoch blieb Vettel in Abu Dhabi, um sein neues Team bei den Testfahrten zu beobachten.  mehr...

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.






Abnehmen mit Fitmio