Motorsport
Informationen zu Formel 1 und Motorsport

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Großer Preis von Shanghai: Vettel: Ich war chancenlos

Nass gemacht: Sebastian Vettel wurde nur Fünfter.
Nass gemacht: Sebastian Vettel wurde nur Fünfter.
Foto: dapd

Start verpennt, Aufholjagd und wieder durchgereicht – Sebastian Vettel in der China-Achterbahn. In der WM verliert der Weltmeister immer mehr den Anschluss.

Nur Startplatz elf, und dann auch noch ein Schnarchstart. Vettel: „Ich hab’s ein bisschen verpennt, die Drehzahl nicht hochgekriegt.“ Da war er nur noch 15.!

Dank Zwei-Stopp-Strategie ging’s zwar bis auf Rang zwei nach vorne, doch in den letzten Runden reichten ihn Button, Hamilton und Teamkollege Webber auf Rang fünf durch.

„Ich hatte keinen Grip mehr und war chancenlos“, sagt Vettel, dem auch der fehlende Top-Speed zu schaffen machte: „Überholen war Pustekuchen.“ Er macht Red Bull Dampf: „Wir müssen einen ordentlichen Zacken zulegen. In Bahrain sollte es ein bisschen nach vorne gehen.“

Auch interessant
Weitere Meldungen Motorsport
Bitte erheben Sie sich (v.r.): Sven Thomas, Bernie Ecclestone mit seinen Anwälten Norbert Scharf und Andreas Weitzell.

Freispruch oder Knast. Bernie Ecclestone (83) spielt im Bestechungsprozess vor dem Landgericht München alles oder nichts. Kein Geständnis, kein Deal mit der Staatsanwaltschaft – der Formel-1-Boss geht im Kampf um sein Lebenswerk aufs Ganze.  mehr...

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone muss sich vor Gericht gegen die Bestechungsvorwürfe verteidigen.

Am Tag des Prozessauftaktes wiesen die Anwälte von Bernie Ecclestone die Vorwürfe der Bestechung vehement zurück. Sie kündigten an, die Unschuld Ecclestones beweisen zu können.  mehr...

Beim Gribkowsky-Prozess war Bernie Ecclestone als Zeuge im Landgericht München.

Am Donnerstag beginnt für Formel-1-Boss Bernie Ecclestone das schwerste Rennen seines Lebens: Im Bestechungs-Prozess stehen seine Freiheit und sein Lebenswerk auf dem Spiel. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.  mehr...







Abnehmen mit Fitmio